handling - Fachportal für Handhabungstechnik, Fabrikautomation, Intralogistik
Home> Intralogistik und Logistik> Logistik>

Logistikmesse Transport Logistic in München

Söhner entwickelt Verpackung für AirbagsTransport ohne Knall

Söhner Behälter für Airbags offen

Mit dem von Söhner Kunststofftechnik entwickelten Gefahrgut-Großladungsträger können Airbags sicher und geschützt gelagert und transportiert werden.

…mehr

Transport Logistic in MünchenNeue Wachstumsmärkte der Logistik entdecken

Wo liegen die Zukunftsmärkte der Logistik? Mit dieser und weiteren Fragen beschäftigt sich die Transport Logistic vom 9. bis 12. Mai 2017 in München. Als Wachstumsmärkte der Logistik spielen Polen, Iran, USA und Südafrika eine wichtige Rolle.

sep
sep
sep
sep
Transport Logistic München

Die Identifizierung und Erschließung neuer Märkte spielt für Transport- und Logistikunternehmen aus Einkaufs-, Umschlags- oder Absatzüberlegungen eine wichtige Rolle. In einer globaler agierenden Weltwirtschaft müssen dabei zum Teil spezifische Besonderheiten berücksichtigt werden. Um neue Märkte zu erschließen, braucht es Partnerschaften von Industrie, Handel und Logistikdienstleistern. Denn gerade Logistikdienstleister haben oft Tochtergesellschaften, Beteiligungen, Netzwerkpartner oder eigene Partner vor Ort, von denen ihre Auftraggeber in Auslandsmärkten gezielt profitieren können.

Dr. Peter Kauschke, Director, Transportation & Logistics beim Beratungsunternehmen PwC, weiß: „Wachstumsmärkte für die Logistik sind grundsätzlich solche mit großem Wirtschaftswachstum. Indien und China sind hier derzeit führend.“ Einer der Haupttreiber für Wachstum ist dabei der Onlinehandel. China ist der größte Markt für ‚delivery services’ weltweit (etwa 1,5-mal größer als der US-amerikanische Markt), mit insgesamt 20,7 Milliarden Paketlieferungen im Jahr 2015. „Der chinesische Markt im Freight Forwarding ist noch stark fragmentiert. Allerdings ist zu erwarten, dass sich größere Anbieter herausbilden, und diese auch ihre Präsenz außerhalb Chinas ausweiten“, so Kauschke. Eine Entwicklung, die auch spürbare Auswirkungen auf den europäischen Transport- und Logistikmarkt haben kann.

Anzeige

Polen, Iran, USA und Südafrika im Blickpunkt

Auf der Transport Logistic stehen in diesem Jahr neben China, Indien oder Russland vier der wichtigsten Wachstumsmärkte der Logistik im Blickpunkt. Am Eröffnungstag geht es im Forum IV der Halle B2 um „Polens Chancen und Herausforderungen als Logistikhub im europäischen Hinterland“. Immerhin ist Polen einer der größten Märkte innerhalb der Europäischen Union, der nach wie vor zahlreiche Wachstumschancen bietet. Die Bundesvereinigung Logistik (BVL) organisiert am 10. Mai im Forum I der Halle A6 ein Länder-Special zum Iran, mit besonderem Augenmerk auf den spezifischen Chancen und Spielregeln auf diesem sehr interessanten Markt. Im Iran gibt es logistischen Nachholbedarf und er bietet wie kein anderer Standort Wachstumsmöglichkeiten für internationale Dienstleister.

Ebenfalls am Mittwoch lädt die Logistics Alliance Germany (LAG) ins Forum I der Halle A6 zum „Länderspecial USA: Impulse aus dem Silicon Valley für Logistiklösungen aus Deutschland“ ein. „Im April 2018 findet in Atlanta die neue Messe Transportation & Logistics Americas (TLA) statt“, sagt Dr. Robert Schönberger, Projektgruppenleiter der Transport Logistic. „Hierfür möchten wir mit diesem Länderspecial bereits einen kleinen Vorgeschmack bieten.“ Am 11. Mai veranstaltet die Messe München Tochtergesellschaft in Südafrika im Forum I der Halle A6 die Sequenz „Logistik im südlichen Afrika – Chancen und Herausforderungen“. as

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Mensch-Roboter-Kollaboration

MessethemenRoboter freuen sich auf die Zusammenarbeit

IT2Industry ergänzt die Automatica um Industrie 4.0. Die Automatica vom 21. bis 24. Juni in München bildet das komplette Spektrum der Robotik und Automation ab.

…mehr
Roboter

ServicerobotikAssistent für selbstbestimmtes Leben

Die Automatica 2016 präsentiert die neuesten Entwicklungen in der Professionellen Servicerobotik. Im speziell dafür konzipierten Service Robotics Demonstration Park in Halle B4 zeigen sich Innovationen in verschiedenen Themenbereichen.

…mehr
Mensch-Roboter-Kollaboration

Roboter/MontageCobots als neue Lehrlinge

Industrie 4.0, Roboter und Montagetechnik prägen die Automatica. Mit einer Roboterdichte von 292 Einheiten pro 10.000 Arbeitnehmer zählt die deutsche Wirtschaft weltweit zu den am stärksten automatisierten Standorten.

…mehr
Intertool Messe Wien

Fachmessen in WienNeues Messe-Trio geht an den Start

Die Vorbereitungen für das neue Fachmesse-Trio in Wien – Intertool (Fachmesse für industrielle Fertigung), Smart Automation Austria (Fachmesse für industrielle Automatisierung) und C4I - Connectivity for Industry – laufen. Die C4I soll das Thema Digitalisierung in der Industrie fokussiert darstellen und als Schnittstelle fungieren. 

…mehr
Automatica-Magazino-Toru

Automatica 2018Durchbruch der Serviceroboter

Smarte Roboter erobern den Dienstleistungssektor. Ob in der Logistik, Landwirtschaft, Medizin, im Einzelhandel oder in der Kundeninformation: Mensch und Maschine arbeiten zunehmend Hand in Hand. Entwicklungen in der professionellen Servicerobotik zeigt die Automatica vom 19. bis 22. Juni 2018 in München.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige