E-Commerce Barbecue bei B+S

E-Commerce wird Vertriebskanal immer wichtiger

Zum ersten E-Commerce Barbecue (BBQ) von B+S und qualitytraffic kamen mehr als 300 Gäste zu B+S nach Bielefeld. In Vorträgen und Workshops informierten Referenten mit Praxiserfahrung über verschiedene Aspekte des Internethandels, diskutierten mit den Gästen und gaben Tipps für den E-Commerce-Alltag.

Zahlreiche Gäste verfolgen die Vorträge und Workshops im Multi-User-Lager von B+S in Bielefeld. (Foto: GANZAUGEmedia)

„Die Resonanz hat gezeigt, dass wir mit dem E-Commerce BBQ eine optimale Plattform für die Vermittlung von Kenntnissen und den Erfahrungsaustausch geschaffen haben”, sagt Stefan Brinkmann, Geschäftsführer von B+S. Dass zur ersten Veranstaltung dieser Art auf Anhieb mehr als 300 Gäste kamen, zeige den hohen Informationsbedarf über den E-Commerce, der als Vertriebskanal immer wichtiger wird. Um die Potenziale auszuschöpfen, fehle vielen Unternehmen das notwendige Know-how.

Elf Referenten hielten Vorträge und veranstalteten Workshops, die nicht nur Logistikinhalte vermittelten. Folgende Themen standen auf dem Programm: Bezahlverfahren, Controlling, Cross-Border-E-Commerce, Google Shopping, Konsumentenwünsche, Logistikoutsourcing, Shopsysteme, Software sowie Suchmaschinen- und Ebay-Optimierung. Für die Workshops hatte B+S Lkw-Auflieger an den Laderampen mit Tischen und Bänken ausgestattet. Im Lager von B+S sowie beim benachbarten Unternehmen UPS konnte man bei Führungen die Prozesse des E-Commerce Fulfillment erleben. Durch die direkte Nachbarschaft zu UPS kann B+S im KEP-Bereich kurze Cut-off-Zeiten garantieren.

Anzeige
Manuel Unkel, Vertriebsleiter Kontraktlogistik / E-Commerce bei B+S, zeigt den Teilnehmern der Führung die Fachbodenanlage in Bielefeld. (Foto: GANZAUGE-media)

Beim Workshop von Manuel Unkel, Vertriebsleiter Kontraktlogistik / E-Commerce Fulfillment bei B+S, stand das Thema Outsourcing der Logistik im Vordergrund. Im Ergebnis stellte sich heraus, dass Outsourcing sich nicht für jedes Unternehmen lohnt. Sinnvoll ist für Händler, die beispielsweise ein bestehendes Versandvolumen und Mindestumsätze haben, logistische Betriebskosten decken können, an ihre Kapazitätsgrenzen stoßen, auf Wachstumskurs sind oder flexibel sein möchten.

Einen weiteren Aspekt des Fulfillment-Themas griff Fabian Riegel auf. Der Sales Manager des Softwareunternehmens Pixi präsentierte unter dem Titel „Optimierung durch Logistikoutsourcing: Best-Practice Beispiel“ eine auf E-Commerce-Prozesse ausgelegte Software für Warenwirtschaft und Lagerverwaltung. Er zeigte, worauf bei der Auswahl einer Software für den Internet-handel zu achten ist.

Für die Workshops hatte B+S Lkw-Auflieger mit Tischen und Bänken ausgestattet. (Foto: GANZAUGEmedia)

Die Vorträge und Workshops boten Raum für Fragen und Diskussionen. „Uns war es wichtig, konkret auf die Bedürfnisse unserer Gäste einzugehen, um ihnen mit der Veranstaltung einen echten Mehrwert zu bieten“, sagt Brinkmann. Am Ende zog der B+S-Geschäftsführer ein positives Fazit: „Die Veranstaltung war ein voller Erfolg. Wir werden sie auf jeden Fall im nächsten Jahr wiederholen.“ as

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Logistikimmobilie

Pharma in Alzenau

B+S Logistik und Dienstleistungen baut ihren Standort in Alzenau erneut aus. Damit vergrößert das Unternehmen den Standort um 12.000 Quadratmeter. Seit vier Jahren im Segro Logistics Park in Alzenau ansässig.

mehr...
Anzeige

Fahrzeugcomputer

Nicht zimperlich

JLT Mobile Computers ist Entwickler und Hersteller robuster Computer für anspruchsvolle Einsatzumgebungen und stellt nun den Logistikcomputer JLT6012 vor. Das robuste Gerät soll die Benutzerproduktivität auf ein neues Niveau heben.

mehr...

Telematik

Vernetzte Mobilität

Transporter-Flottenmanagement. Nach mehr als 25 Jahren Erfahrung in der Entwicklung von Telematiklösungen für schwere Nutzfahrzeuge bringt Astrata nun mit der Einführung von Vanlinc sein Know-how in den europäischen Transportermarkt ein.

mehr...

Logistik

Mehr Kapazitäten

Honold baut das Leistungsangebot aus und hat das Logistik-Segment des Joint-Venture-Partners 17111 aus Flensburg übernommen. Damit erhöht Honold die Lagerkapazitäten in Norddeutschland um fast 10.000 Quadratmeter.

mehr...