Versorgungslogistik

Es zieht nach Berlin

Viele Unternehmen zieht es nach Berlin. Und damit steigt die Nachfrage nach logistischen Dienstleistungen. Krage Potsdam sieht darin ein enormes Wachstumspotenzial.

Joachim Krage

Das Wachstum will die Spedition Krage mitgestalten. „Schon heute sind wir einer der wichtigsten mittelständischen Versorger von Berlin. Mit dem Ausbau unseres Standorts haben wir jetzt noch einmal zusätzlich Kapazitäten geschaffen“, erklärt Gesellschafter Joachim Krage. So wurde im vergangenen Jahr ein neuer Verbindungsbau mit 1.000 Quadratmeter zusätzlicher Umschlag-Lagerfläche und vor kurzem eine neue Halle für die Kontrakt-Logistik mit 2.500 Quadratmetern errichtet.

Auch die Infrastruktur wurde noch einmal verbessert: Eine neue Rundumfahrt sowie zahlreiche zusätzliche Verladetore ermöglichen ein reibungsloses Be- und Entladen der Lkw. bw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Ladehilfe

Ende mit der Plackerei

Be- und Entladesysteme Xetto. Hoerbiger hat das multifunktionsfähige Be- und Entladesysteme Xetto verbessert. Eine neue Bedieneinheit und eine neue Auffahrrampe sorgen für Ergonomie und Komfort.

mehr...

Verbundprojekt Autotruck

Brummi allein unterwegs

Fraunhofer entwickelt im Verbundprojekt Autotruck zusammen mit der Industrie Technologien für autonom fahrende Lkw in Logistikzentren. Die Ergebnisse fließen auch in die Forschung zu selbstfahrenden Fahrzeugen für den normalen Straßenverkehr ein.

mehr...
Anzeige