Gebäudeabsicherung

Hey, was tun Sie da?

Einbruch, Diebstahl, Vandalismus – „Alles sicher!“ heißt die selbstbewusste Antwort der Protection-One-Gruppe auf Fragen von Industrie, Verwaltungen, Kommunen und immer mehr Privathaushalten nach effektivem Schutz vor solchen Gefahren.

Einbruch, Diebstahl, Vandalismus

Mit seiner Sicherheitslösung konnte das Unternehmen in den vergangenen 17 Jahren bereits mehr als 12.000 Kunden überzeugen. Denn das deutschlandweit erste Sicherheitskonzept auf Basis einer 24-Stunden-Live-Fernüberwachung ist eine kosteneffiziente Alternative zu herkömmlichen Überwachungsmethoden. Die Rede ist von unmittelbarer Täteransprache aus der Ferne durch geschulte Sicherheitsprofis via Live-Verbindung. In bislang 95 Prozent aller intern dokumentierten Einbruchversuche hat die Methode zum Abbruch der geplanten Aktion und Rückzug der Eindringlinge geführt.

Damit sei die Erfolgsstatistik von Protection One einzigartig auf dem deutschen Sicherheitsmarkt, gibt sich das Unternehmen siegessicher. Protection One hat auf Wunsch noch weitere Gefahrenquellen im Blick: So lässt sich mit dem Fernüberwachungsservice bei Bedarf auch das Thema Brandfrüherkennung abdecken. Hierfür werden miteinander vernetzte Rauchwarnmelder ergänzt und ebenfalls mit der Leitstelle verbunden. bw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Steigtechnik-Serie

Treppe im Baukasten

Beim Sortiment Steigtechnik-Serie von Hymer stehen verschiedene Einsatzmöglichkeiten im Fokus. Die Plattformleiter beispielsweise besteht aus dem Grundmodell Hymer Protect, das mit einem Erweiterungsset zum teleskopischen Modell Protect+ umgebaut...

mehr...
Anzeige

Langgut- und Blechlager

Effizienz auf Lager

Unitower von Kasto für Langgüter und Bleche. Ein Lager sollte wenig wertvollen Platz verbrauchen, sämtliche Waren schnell, effizient und fehlerfrei bereitstellen, sich einfach und intuitiv bedienen und an weitere Prozesse nahtlos anschließen lassen.

mehr...