Megatrends der Intralogistik

Volles Haus in Stuttgart

Erstmals belegt in diesem Jahr die Logimat vom 8. bis 10. März das komplette Stuttgarter Messegelände. Der Veranstalter verzeichnet einen Ausstellerzuwachs von zehn Prozent.

Unter dem Motto „Innovativ agieren – Wandel gestalten“ präsentieren Anbieter von Produkten, Services und Lösungen im Bereich Intralogistik auf der Logimat ihr Leistungsspektrum für effiziente Prozesse beim innerbetrieblichen Umschlag und Transport sowie bei der Datenerfassung, -verarbeitung und Prozessteuerung im Lager. Mehr als 1.200 internationale Aussteller (plus zehn Prozent) aus 32 Ländern zeigen auf dem Stuttgarter Messegelände ihre aktuellen Lösungsangebote und Produktentwicklungen für eine intelligente, zukunftsfähige Intralogistik. Erstmals belegt die Messe dafür mit allen acht Hallen und insgesamt 95.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche (plus zwölf Prozent) das komplette Messegelände am Stuttgarter Flughafen. „Mit der kompakten Anordnung und inhaltlich klaren Strukturierung der Hallen, die die Besucher gezielt zu den einzelnen Ausstellungsschwerpunkten führen, bleibt die Logimat die Informationsplattform der kurzen Wege“, erklärt Peter Kazander, Geschäftsführer des Veranstalters Euroexpo. Flankiert von dem traditionell hochwertigen Rahmenprogramm sowie den Informationsangeboten von den Ausstellern und den teilnehmenden Organisationen reflektiert die Logimat 2016 einmal mehr das gesamte Spektrum an Produkten, Services und Lösungen, Marktplayern und der gegenwärtig bestimmenden Trendthemen, heißt es in der Veranstalterankündigung. „Die vorgestellten Lösungsangebote zeigen Wege auf, wie Unternehmen ihre intralogistischen Prozesse optimieren, um innovativ handeln und künftigen Wandel in der Intralogistik einbinden zu können“, so Kazander.

Anzeige

Flexible Zukunft

Die Zukunft fordert wandelbare, flexible Systeme für die Wettbewerbsfähigkeit, und dies gleichermaßen von Unternehmen wie des Technologie- und Logistikstandortes Deutschland insgesamt. Einen Vorgeschmack auf die Produkt- und Lösungsangebote beziehungsweise -ansätze erhalten die Messebesucher. Zahlreiche Aussteller quer durch alle Branchensegmente adressieren bei der Ausrichtung ihrer Produktentwicklungen ausdrücklich die Megatrends Industrie 4.0 und Internet der Dinge. „Die beiden Megatrends sind neben dem E-Commerce die wesentlichen Treiber für die Handlungsfelder und Lösungsentwicklungen in der Intralogistik“, urteilt Kazander. „Sie sind als Zukunftsprojekte ausgewiesen und werden noch einige Entwicklungszyklen prägen.“

Die Logimat sieht sich als Trendbarometer, Informations- und Kontaktplattform für die Kundenpflege sowie als wichtige Arbeitsmesse. Kazander: „Viele Fachbesucher kommen mit konkreten Investitionsvorhaben nach Stuttgart – und profitieren von einem vollständigen Überblick über alle aktuelle Entwicklungen für effiziente Intralogistik.“

bw

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Logimat 2018

Gefragte Ergonomie

Auf der Logimat stand bei Otto Kind vor allem die Arbeitstischserie Multi im Fokus. Das Unternehmen freut sich über einen gelungenen Messeauftritt. Trotz starken Wettbewerbs habe es außerordentlich viele Neukontakte gegeben.

mehr...

Einebenen-Shuttle

Findet den richtigen Platz im System

Mit dem Flexi Shuttle ergänzt SSI Schäfer sein Shuttle-Portfolio für Kleinladungsträger. Angetrieben durch Superkondensatoren ermöglicht das Einebenen-Shuttle das Handling verschiedener Lagergüter mit einer Zuladung von bis zu 50 Kilogramm.

mehr...
Anzeige

Gebhardt auf der Logimat

Ladungsträger der Zukunft

Auf der Logimat zeigte Gebhardt in diesem Jahr seine Ladungsträger, die sich automatisch in bestehende Fördertechnik-Prozesse einbinden lassen. Außerdem war das Forschungsprojekt islt.net zu Gast, ein Netzwerk für intelligente, modulare...

mehr...

Regalanlagen

Zusammen Vollsortimenter

Rauscher F.X. und Saar Lagertechnik zeigen ihr Angebot an Fachbodenregalanlagen, Durchlauf- und Verschieberegalen. Die Töchter der französischen Provost-Gruppe präsentieren sich erstmals gemeinsam als Vollsortimenter für Lagertechnik.

mehr...