Leitfaden

Leitfaden für Logistik

Damit Lieferketten in Logistiknetzwerken reibungslos funktionieren, müssen viele verschiedene Logistik-Partner in den Gesamtablauf integriert werden. Das Frankenthaler IT Unternehmen Axit, Betreiber der europaweit führenden Logistikplattform AX4, hat einen Leitfaden veröffentlicht, der Wege und Möglichkeiten der Dienstleister-Integration in Lieferketten beschreibt. Dabei setzt sich die Publikation auch kritisch mit herkömmlichen Informationsprozessen auseinander.

Leitfaden „Integration – Erfolgsschlüssel im Lieferkettenmanagement“

„Die erfolgreiche Kollaboration in Logistiknetzwerken setzt eine durchgängige Kommunikation in komplexen Netzwerken voraus“, beschreibt Frauke Heistermann, Mitglied der Geschäftsleitung. Gängige Praxis sei jedoch die Informationsverarbeitung nach dem ‚Stille-Post-Prinzip‘, bei der zum Beispiel Sendungsdaten immer nur an den direkt nächsten Partner in der Lieferkette weitergegeben werden, ohne sie für weitere Beteiligte, die später in der Kette folgen, transparent und zugänglich zu machen.

Dieses streckenweise vorhandene Herrschaftswissen im jeweiligen Lieferkettenabschnitt erschwert es den anderen Kollaborations-Partnern, Ressourcen effektiv zu planen oder auch den Kunden verlässlich informiert zu halten, erläutert Heistermann.

Dass es auch anders geht, beschreibt der Leitfaden „Integration – Erfolgsschlüssel im Lieferkettenmanagement“. Auf Basis von mehr als 2.500 umgesetzten AX4-Projekten und anhand von Praxisbeispielen wird dargestellt, wie sich Kollaboration realisieren lässt. Darunter das Beispiel eines Industrieunternehmens, das mit 150 Spediteuren seine europaweite Distribution steuert. Wichtigste Voraussetzung dafür ist die schnelle, reibungslose und durchgängige Integration aller Beteiligten eines Logistikprozesses.

Anzeige

Der Leitfaden kann kostenlos angefordert werden unter www.axit.de/leitfaden-integration-lieferkette. bw

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Big Data

Machine Learning im Lager

Auch in der Logistik spielt Big Data eine zunehmend größere Rolle. Um vorhandene Informationen besser zu nutzen, setzt Sievers auf Machine Learning. Zum Einsatz kommt dabei unter anderem die Microsoft-Azure-Anwendung Machine Learning Studio.

mehr...
Anzeige

Fahrzeugcomputer

Nicht zimperlich

JLT Mobile Computers ist Entwickler und Hersteller robuster Computer für anspruchsvolle Einsatzumgebungen und stellt nun den Logistikcomputer JLT6012 vor. Das robuste Gerät soll die Benutzerproduktivität auf ein neues Niveau heben.

mehr...