Tracking App

Verständliche Icons

Der Münchner Spediteur GS Frachtlogistik hat bereits 2014 auf die Android-App Mobile Track umgestellt. Damit können Fahrer Packstücke scannen sowie den Erhalt von Sendungen vom Kunden auf dem Smartphone per Unterschrift quittieren lassen.

Android-App Mobile Track

Fotos beschädigter Sendungen und abweichende Sendungsdaten können direkt an die Spedition geschickt werden. Für die Hallenscannung nutzt GS die App Mobile Scan, die auch auf Android-Scannern mit schnellem Imager läuft. Mit beiden Apps hat die Spedition eine Software, die ihre täglichen Abläufe kunden- beziehungsweise auftragsbezogen flexibel unterstützt.

Seit der Umstellung auf Mobile Track hat GS Frachtlogistik eine kostengünstige Möglichkeit gefunden, neueste Technologien einzusetzen und gleichzeitig eine hohe Akzeptanz bei den Fahrern und Subunternehmern zu schaffen.

Die App ist mit leicht verständlichen Icons so einfach zu bedienen, dass sich GS Frachtlogistik Zeit und damit auch Geld spart – etwas, das die Spedition zu Zeiten der zuvor eingesetzten Scanner noch für intensive Mitarbeiterschulungen aufwenden musste. Mithilfe der einfach verständlichen Bildsprache wird vor allem nicht-muttersprachlichen Fahrern der Umgang mit der App erleichtert. bw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Logistik

Sicherheit an der Laderampe

Beim Be- und Entladen von Lkws muss sichergestellt sein, dass die Fahrzeuge sich nicht mehr bewegen. Ein elektronischer Unterlegkeil der My Intralogistik verhindert das Wegrollen von Lkws und damit schwere Unfälle.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige