Zustellungskooperation

Kooperation vertieft

DB Schenker und die GLS Gruppe starten in Deutschland ihre vereinbarte Partnerschaft. Neben der Erschließung neuer Kunden im B2B-Bereich ergeben sich durch den E-Commerce auch Potenziale für B2C-Kunden.

v.l.: Ewald Kaiser, Vorstand Landverkehr der Schenker AG und CEO der Geschäftsregion Europa, Rico Back, CEO der GLS Gruppe

GLS stellt in Deutschland nun nationale Pakete für die Logistiktochter der Deutschen Bahn zu und übernimmt internationale Sendungen. Im Gegenzug transportiert DB Schenker für GLS-Kunden zukünftig auch Stückgut (Paletten). Mit der Erweiterung arbeiten die beiden Unternehmen im Paketsegment jetzt in vier Ländern zusammen – in Dänemark, Schweden und Österreich gibt es bereits eine Kooperation.

Der im September 2015 unterzeichnete Rahmenvertrag für die strategische Partnerschaft auf europäischer Ebene zwischen den Unternehmen war im Februar durch ein „Cooperation Agreement European Parcel“ konkretisiert worden, um den Weg für den Deutschland-Start endgültig freizumachen. Die Ausweitung der nicht-exklusiven Zusammenarbeit auf weitere Länder wird bereits vorbereitet. bw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Fahrzeugcomputer

Nicht zimperlich

JLT Mobile Computers ist Entwickler und Hersteller robuster Computer für anspruchsvolle Einsatzumgebungen und stellt nun den Logistikcomputer JLT6012 vor. Das robuste Gerät soll die Benutzerproduktivität auf ein neues Niveau heben.

mehr...

Telematik

Vernetzte Mobilität

Transporter-Flottenmanagement. Nach mehr als 25 Jahren Erfahrung in der Entwicklung von Telematiklösungen für schwere Nutzfahrzeuge bringt Astrata nun mit der Einführung von Vanlinc sein Know-how in den europäischen Transportermarkt ein.

mehr...