Neue Lkw

Fuhrpark verjüngt

Schuon hat erneut den Fuhrpark verjüngt und mehr als zwei Millionen Euro in neue Lkw investiert, darunter 18 Jumbo-Hängerzüge mit verschiedenen Nutzlast-Kapazitäten und Ausstattungsmodulen. Hinzu kommen Lkw für den Nahverkehr sowie ein Megatrailer.

Mehr als zwei Millionen Euro investierte Schuon in neue Lkw. (Bild: Schuon)

Die Unternehmensgruppe investierte in den letzten zwei Jahren einen zweistelligen Millionenbetrag in rund 120 neue Fahrzeuge und erneuerte damit mehr als die Hälfte des Fuhrparks, der 208 ziehende Einheiten umfasst. Alle Fahrzeuge entsprechen der Euro-6-Norm und stoßen somit weniger Stickoxide aus als ältere Lkw. Da sie zudem Fahrassistenzsysteme wie Abstandsregeltempomaten haben, erhöhen die Neufahrzeuge auch die Verkehrssicherheit.

Bei der Investitionsplanung orientierte sich Schuon an der Kundennachfrage. Die neuen Jumbo-Hängerzüge sind überwiegend mit einem Durchladesystem ausgestattet. Dadurch können Lkw und Anhänger zeitgleich über eine Rampe be- und entladen werden, ohne dass sie abgehängt werden müssen. Außerdem sind die Lkw mit 7,5 beziehungsweise 15 Tonnen Nutzlast für verschiedene Aufgaben im Volumentransport flexibel einsetzbar. Für den Nahverkehr sind zwei neue Motorwagen mit fünf Tonnen Nutzlast angeschafft worden. Ebenso wurde in Megasattelzüge für bis zu 24 Tonnen Nutzlast investiert. Auch stehen Schuon durch die Neuanschaffungen jetzt zwei zusätzliche Jumbo-Fahrzeuge mit Mitnahmestapler zur Verfügung. as

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Ladehilfe

Ende mit der Plackerei

Be- und Entladesysteme Xetto. Hoerbiger hat das multifunktionsfähige Be- und Entladesysteme Xetto verbessert. Eine neue Bedieneinheit und eine neue Auffahrrampe sorgen für Ergonomie und Komfort.

mehr...

Verbundprojekt Autotruck

Brummi allein unterwegs

Fraunhofer entwickelt im Verbundprojekt Autotruck zusammen mit der Industrie Technologien für autonom fahrende Lkw in Logistikzentren. Die Ergebnisse fließen auch in die Forschung zu selbstfahrenden Fahrzeugen für den normalen Straßenverkehr ein.

mehr...
Anzeige