Telematik

Couplink gehört zu den Top 100 Innovatoren

Couplink, Telematikanbieter und Experte für Softwarelösungen der Logistik 4.0, wurde unter anderem für seine Innovationen im Zusammenhang mit seinen Telematik- und Service-Apps mit dem Top-100-Siegel ausgezeichnet.

Ranga Yogeshwar (mitte) überreichte den Couplink-Vorständen Monika und Jens Uwe Tonne (rechts) die begehrte TOP 100-Auszeichnung. Ebenfalls bei der Verleihung dabei: Aldenhovens Bürgermeister Ralf Claßen (1. v. l.) und Mona Kuss (2. v. l.), Produktmanagerin und Prokuristin von Couplink. © KD Busch / compamedia

Ein weiteres Mal konnte der Softwareanbieter Couplink die Jury des Wettbewerbs Top 100 der Compamedia überzeugen. Ausgezeichnet wurde das 18-köpfige Team um die Vorstände Monika und Jens Uwe Tonne von Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar im Rahmen des 5. Deutschen Mittelstands-Summits in Ludwigsburg.

Couplink überzeugte die Wettbewerbsjury, bestehend aus anerkannten Experten aus Wirtschaft, Politik, Wissenschaft und Medien, vor allem durch seine Außenorientierung, also die enge Zusammenarbeit mit Forschungsinstituten und Kunden. Monika Tonne: „Im Mittelpunkt unserer Produktentwicklung stehen Logistiker sowie ihre Subunternehmer und deren individuelle Nutzungsbedürfnisse.“ Daher umfasst das Couplink-Portfolio Standardlösungen wie den Telematikmanager „couplinkyourfleet“ und die Telematik-App „smart!matics“, deren Funktionen auf die spezifischen Kundenwünsche zugeschnitten werden können. Mit dem Modul „Workflow Creator“ können Logistiker etwa in beide Systeme schnell und einfach weitere Prozesse integrieren oder bestehende modellieren und so ihre eigene Telematik-App zusammenstellen.

Neu auf dem Markt ist die Couplink-App „Smartlink-Trailer“ für die smarte Ankopplung des richtigen Trailers an das richtige Fahrzeug: Der Fahrer fotografiert beispielsweise per Smartphone vor Fahrtbeginn die Nummerierung des Anhängers oder scannt mit der Kamera den vorhandenen QR-Code. Handelt es sich um den falschen Trailer, erhält er direkt eine Fehlermeldung und kann den Vorgang frühzeitig abbrechen, bevor unnötige Mehrkosten entstehen.

Anzeige

Dass Couplink einen Schritt weiterdenkt, zeigt sich auch durch die App-Funktion „Smartsensor“. „Diese Variante unserer SmarLink-Trailer-App können alle Logistiker nutzen, die bereits auf Sensoren setzen, um über die kleinen Bauteile ihre Anhänger zu identifizieren und zu lokalisieren“, erklärt Jens Uwe Tonne. Dabei können Sensoren auch auf Ladegutebene angebracht werden, wo sie vor allem empfindliche Waren wie Lebensmittel oder Pharmazeutika während des Transport hinsichtlich Temperatur oder möglicher Beschädigungen durch Erschütterungen kontrollieren. as

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Mobile Telematik

Unterwegs mit Smartphone

Mobile Telematik per App. Lieferschein in Papierform: ade! Ob Auftragsdaten, optimierte Routen oder digitale Unterschrift – alle wichtigen Informationen lassen sich per App automatisch und sicher austauschen.

mehr...

Gimatic wächst

Neubau für den Neubau

Stärker gewachsen als geplant: An der deutschen Gimatic-Niederlassung in Hechingen entsteht hinter dem Neubau von 2016 ein weiterer Neubau, der 2019 in Betrieb genommen werden soll.

mehr...
Anzeige