Diese Seite empfehlen:
An (E-Mail Adresse des Empfängers)
Ihr Name (Optional)
Von (Ihre E-Mail Adresse)
Nachricht (Optional)
Datenschutz-Hinweis: Die Mailadressen werden von uns weder gespeichert noch an Dritte weitergegeben. Sie werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet.

Aufgabestation

Niedrige Aufgabestation

Gilgen Logistics hat eine neue Aufgabestation für Rollbehälter und Paletten entwickelt. Der Bediener kann damit ergonomisch und zeiteffizient bis zu drei kommissionierte Rollbehälter direkt ab Gabelhubstapler oder Kommissionierfahrzeug aufgeben.

Die vorkommissionierten Rollbehälter werden in querer Position direkt auf das neue Aufgabeelement aufgesetzt. (Bild: Gilgen)

Die vorkommissionierten Rollbehälter werden in querer Position direkt auf das neue Aufgabeelement aufgesetzt, dadurch kann ein zusätzlicher Arbeitsgang eingespart werden. Die Rollbehälter oder Paletten werden vom Fördersystem automatisch übernommen. Außerdem sei die Station  extrem niedrig, wodurch das Aufgabeelement ebenerdig eingebaut werden könne. Um die Transportgüter zwischenzulagern und zur Übersicht der Rollbehälter und Paletten, können die Transportanlagen mit einem automatischen Speichersystem ausgerüstet werden.

Ein Verschiebewagen mit einem Spezialelement kann alle Pufferbahnen mit nur einem Antrieb bedienen. Die Pufferbahnen selbst sind ohne Antriebe ausgerüstet. Nach der Zwischenlagerung werden die Transportgüter just-in-time über Verschiebewagen, Förderstrecken, Aufzüge und Heber in die Kommissionierbereich oder direkt zum Warenausgang gefördert und wenn nötig vorsortiert. Danach können sie in der richtigen Verladereihenfolge in den LKW geladen werden. Die modular aufgebauten Systemelemente transportieren, sortieren, verteilen, puffern und lagern die Rollbehälter und Paletten schonend, verspricht der Hersteller. Grundsätzlich werden Paletten mit einem Gewicht bis 1.000 Kilogramm und Rollbehälter bis 500 Kilogramm transportiert. as

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Ladungssicherung

Bunte Ladung in Silber und Schwarz

Ladungssicherung in der Großverzinkerei. Alles, was von der Verzinkerei Voigt & Schweitzer oberflächenveredelt wird, muss im Verteilverkehr vom Kunden abgeholt und wieder ausgeliefert werden. Dabei dürfen sich Rohware und verzinkte Teile auf...

mehr...

Energie sparen

Schnelllauftore für gekühlte Zonen

Schnelllauftore von Efaflex sind speziell für den Betrieb von Kühlhäusern unter diesen harten Temperaturbedingungen entwickelt. Die neue Torgeneration des Torspezialisten bietet eine Einzeltorlösung, die eine hohe Geschwindigkeit und nahezu...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Logistik

Sicherheit an der Laderampe

Beim Be- und Entladen von Lkws muss sichergestellt sein, dass die Fahrzeuge sich nicht mehr bewegen. Ein elektronischer Unterlegkeil der My Intralogistik verhindert das Wegrollen von Lkws und damit schwere Unfälle.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Industrietore

32 Tore für die Brauerei

Efaflex hat das neue Logistikzentrum von Budweiser mit 32 schnelllaufenden Industrietoren ausgestattet. Die Toranlagen fungieren als Abtrennung auf Förderbändern und zwischen Lagerräumen, als Ausgänge sowie als isolierende Hallenabschlüsse.

mehr...

Mobile Verladerampe

Mittelachse führt geradeaus

Die mobile Verladerampe BK912 ist eine oft verwendete Verladerampe zur Be- und Entladung von Lkw und Containern. Durch die mittig angeordnete Schwimmachse läßt sich die Rampe optimal verfahren und benötigt während des Rangierens nur wenig Platz.

mehr...

Ladehilfe

Ende mit der Plackerei

Be- und Entladesysteme Xetto. Hoerbiger hat das multifunktionsfähige Be- und Entladesysteme Xetto verbessert. Eine neue Bedieneinheit und eine neue Auffahrrampe sorgen für Ergonomie und Komfort.

mehr...