Mehrlagige Wellenfedern

Wellenfedern mit großem Durchmesser

Bis zu den Schwer- und Sondermaschinenbauern von Petrochemie, Montanindustrie und Energietechnik hat es sich inzwischen herumgesprochen, dass mit den Wellenfedern von Smalley enorme Bauraum-Reduzierungen zu erzielen sind.

Für den Sonder- und Schwermaschinenbau realisiert Smalley Crest-to-Crest-Flachdraht-Wellenfedern in erstaunlichen Dimensionen. Die große Wellenfeder im hat einen Bohrungsdurchmesser von etwa 450 Millimeter und eine Bauhöhe von rund 550 Millimeter. © TFC/Smalley

Immer häufiger tauchen die hierzulande von TFC offerierten Flach- und Runddrahtprodukte daher beispielsweise auch in den Konstruktionen der Hersteller von Erdölförder- und Windkraftanlagen auf. Mitentscheidend dafür ist die Tatsache, dass diese Federn bei Bedarf mit Bohrungsdurchmessern von bis zu 3.500 Millimetern bereitgestellt werden können.

Viele Gerätehersteller in der Medizintechnik verwenden sie, bei der Realisierung von Montage- und Handhabungssystemen kommen sie zum Einsatz, und die Konstrukteure in Automobil- und Fahrzeugbau nutzen sie ebenfalls. Der Vorteil der Bauraum-Reduzierungen gilt besonders für die mehrlagigen Wellenfedern vom Typ Crest-to-Crest. Bei gleichem Federweg und gleicher Belastbarkeit beanspruchen diese Flachdrahtfedern bis zu 50 Prozent weniger axialen Bauraum als konventionelle Runddrahtfedern. In direkter Abhängigkeit zum Bohrungsdurchmesser der Wellenfeder steht auch der zweite für den Schwer- und Sondermaschinenbau relevante Wert – die Federkraft. Dabei gilt grundsätzlich: Je größer der Durchmesser, desto größer auch die maximal mögliche Kraftaufnahme beziehungsweise Belastungsfähigkeit. So kann beispielsweise eine mehrlagige Crest-to-Crest-Flachdraht-Wellenfeder mit einem Durchmesser von 175 Millimeter über ihren gesamten Arbeitsbereich eine maximale Last von 23.000 Newton aufnehmen. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Wälzlager

Lebenslang leichtgängig

Wälzlager für Förderbänder. Gurtbandförderer können große Materialmengen zuverlässig und schnell bewegen und sind in vielen industriellen Anwendungen unerlässlich.

mehr...

Kraftaufnehmer

Direktmessung im Fluss

In immer mehr Anwendungen werden hydraulische oder pneumatische Zylinder durch elektrische Antriebstechnik ersetzt, was bekanntermaßen Vorteile hat. Allerdings ist die Kraftmessung hierbei nicht mehr einfach durch eine Druckmessung in der Hydraulik...

mehr...
Anzeige

Arbeitsplatzsysteme

Ergonomischer Zusatz

Den Schwerpunkt des Messeauftrittes bilden bei Rose kundenspezifisch entwickelte Panel PCs, die innovative Zusatzausrüstungen wie eine Kamera zur Gesichtserkennung, einen RFID-Card-Reader oder eine elektronisch umschaltbare Tasterbeschriftung haben.

mehr...

Auslegungssoftware

Digital konfigurieren

Bei Item steht die Digitalisierung im Fokus. Das Unternehmen aus Solingen hat die Auswahl- und Auslegungssoftware Motiondesigner erneut erweitert. Ab sofort ermöglicht dieses Online-Tool eine zuverlässige Berechnung von Auslegerachsen.

mehr...

Rohrverbinder

Schönes Geländer

Die Rohrverbinder der BR-Serie von Brinck haben ein montagefreundliches Innenspannsystem, daher gibt es an den Stoßstellen keine Kanten und Stufen. Diese Aluminium-Elemente eignen sich für die Konstruktion von Geländern, Absturzsicherungen und...

mehr...

Förderanlagen

Schienen für Schwerlast

Torwegge hat neue Schienen für Förderanlagen im Programm. In zwei wesentlichen Punkten unterscheiden sich die Mini-Schwerlast-Röllchenschienen von herkömmlichen Produkten dieser Art.

mehr...