Polymer-Gelenklager

Trotz Metall keine Schmierung nötig

Starke Verschmutzungen, Staub und Späne sind der Alltag für Steh- und Flanschlager. Mit den Igus-Kugelkalotten aus dem Spritzguss können Kunden auf eine schmiermittel- und wartungsfreie Lösung für ihre metallischen Gehäuselager zurückgreifen.

Die schmiermittelfreie und kostengünstige Lösung: Igubal-Kalotten aus wartungsfreien Hochleistungskunststoffen in Low-Cost Blechgehäusen ersetzen metallische Lager. © Igus

Metall und Schmierung liegen im Maschinenbau nah beieinander. Dass das nicht immer sein muss, zeigt Igus. Speziell für Steh- und Flanschlager mit metallischen Gehäusen hat der Spezialist seine Igubal-Austauschkalotten entwickelt. Diese bestehen aus dem Hochleistungspolymer Iglidur J und reduzieren so Kosten, da Schmierung und Wartung entfallen. Durch den Einsatz von Polymeren kann sich kein Schmutz und Staub am Lager festsetzen, was den Verschließ zusätzlich senkt und einen ungeplanten Maschinenstillstand vorbeugt. So eignet sich der Einsatz der Austauschlager auch in der Agrar- und Landwirtschaft, in der Lebensmittelindustrie oder auch im Anlagen- und Maschinenbau.

Die igubal Kalotten kommen direkt aus dem Spritzguss und seien daher kostengünstig, verspricht das Unternehmen. Sie können anstelle von Kugellagern in vorhandene klassische metallische Steh- und Flanschlagergehäuse und auch in Low-Cost-Blechgehäuse innerhalb weniger Sekunden montiert werden. Das Lagersystem bestehend aus Blechgehäuse und Igubal-Kugelkalotte ist direkt ab Lager erhältlich. Die Kunststoffkalotte besitzt eine hohe Dauerfestigkeit und ihre Lebensdauer lässt sich einfach online berechnen.

Anzeige

Schmiermittelfreier Lauf
Die Kugelkalotten aus Iglidur J sind nicht nur kostengünstig, sondern haben auch einen sehr geringen Reibwert im Trockenlauf. Der Werkstoff nimmt nur wenig Feuchtigkeit auf, sodass sich der Einsatz der Kalotten auch im Außenbereich eignet. Durch die Chemikalienbeständigkeit des Hochleistungskunststoffes bietet sich der Einsatz der Austauschkalotten auch in chemisch belastenden Anwendungen wie in der Agrartechnik oder auch der Glasbearbeitung an. as

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Plagiate

Risiken bei gefälschten Wälzlagern erkennen

Der meist unwissentliche Einsatz von gefälschten Wälzlagern beeinträchtigt die Verfügbarkeit von Maschinen und Anlagen und stellt ein Sicherheitsrisiko dar. NSK unternimmt große Anstrengungen, Fälschern das Handwerk zu legen und klärt über die...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige