Teleskopauszug DSC43

Starkes Leichtgewicht

Rollon erweitert die Produktfamilie Telescopic Rail um einen neuen Auszug. Die Baureihe DSC43 hat ein neues Zwischenelement, das eine besonders geringe Bauhöhe ermöglicht. Bei der Entwicklung des neuen Teleskops stand besonders ein ausgewogenes Verhältnis von Leistungsfähigkeit und Gewicht im Vordergrund. In der DSC43 wird deshalb die innere Schiene kleiner dimensioniert als die äußere, weil sie weniger Last aufnimmt. Alle Komponenten sind nur in der effektiv erforderlichen Länge eingesetzt, sodass sich das Eigengewicht des Auszugs so niedrig wie möglich halten lässt. Das neue Zwischenelement für diese Baureihe sorgt dafür, dass der Auszug nur eine geringe Einbauhöhe erfordert und trotzdem biegesteif bleibt. Insgesamt ist das Teleskop nur 100 Millimeter hoch und 43 Millimeter breit. Verglichen mit den Teleskopen der Baureihe DSS43 bietet die neue DSC43 eine Gewichtseinsparung von rund acht Prozent. Die möglichen Längen reichen von 530 bis 1.970 Millimeter. Damit werden Hübe bis 2.020 Millimeter erzielt. Geeignet ist die DSC43 für Anwendungen, die bei geringer Bauhöhe hohe Belastbarkeit erfordern. Wie in fast allen Auszügen der Produktfamilie Telescopic Rail sind die Laufflächen auch bei der DSC43 induktiv gehärtet, um eine lange Lebensdauer auch bei hoher Belastung sicherzustellen. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Auszüge

Verzahnt synchronisiert

Ein Highlight von Rollon ist nach eigenen Angaben der neue synchronisierte Vollauszug DSS 43 Syn aus der Produktfamilie Telescopic Rail. Die Vollauszüge der Produktreihe DS bestehen aus zwei Führungsschienen die in Kombination mit einem S-förmigen...

mehr...

Teleskopauszüge

Belastbare Auszüge

Die Teil-, Voll- und Überauszüge der Telescopic-Rail-Teleskopschienen von Rollon bieten nur geringe Durchbiegung, spielfreien Lauf und leichtgängige Bewegung auch bei hohen Dauerbelastungen.

mehr...
Anzeige

Linearführungen

Führung ausgetauscht

Ein Hersteller von Blasformanlagen war nicht zufrieden mit der Lebensdauer der Linearführungen, auf denen die Schließplatten des Werkzeugs verfahren. Nach einer Analyse der Ausfallursachen empfahl NSK den Wechsel auf die Linearführungen der NH-Serie.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Produktionsanlagen effizient und kostenoptimiert automatisieren
Hirata bietet sowohl schlüsselfertige Komplettanlagen als auch die Teilautomatisierung einzelner Produktionsschritte: Palettieren, Montieren, Messen/Prüfen, Kleben/Vergießen, Lasermarkieren usw. Dadurch können unterschiedlichste Aufgabenstellungen sowohl technisch als auch wirtschaftlich optimal gelöst werden. 

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

FMB 2018: Innovationen für Maschinenbau und Produktion
Vom 7. bis 9. November 2018
finden Sie auf der 14. FMB – Zuliefermesse Maschinenbau in Bad Salzuflen die neusten Technologien, Produktinnovationen und Automatisierungslösungen in den zentralen Bereichen Konstruktion, Fertigung und Montage. Hier treffen Sie Branchenpartner und Entscheider mitten im Spitzencluster für intelligente technische Systeme.

Zum Highlight der Woche...

Vierpunktlager

Rodriguez sorgt für Licht im Leuchtturm

Kugeldrehverbindungen von Rodriguez finden sich auch in vielen eher außergewöhnlichen Anwendungen: So fiel bei der Sanierung eines Leuchtturmscheinwerfers auf der Shetlandinsel Bressay die Wahl auf ein Hochleistungs-Vierpunktlager des Spezialisten.

mehr...

Hybrides Linearsystem

Schneller in der Kurve

Bis zu 20 Prozent schnellere Taktzeiten verspricht das hybride Transfersystem LS Hybrid von Weiss. Die Weiterentwicklung des Transfersystems LS 280 mit rein mechanischem Antrieb setzt dabei auf eine Kombination aus mechanischem Kurven-Antrieb und...

mehr...

Magspring

Feder lässt Massen schweben

Die Kompensation von Gewichtskräften und die Erzeugung von hubunabhängigen Konstantkräften sind die primären Einsatzfelder der Magnetfeder Magspring im Lineartechnik-Programm von Jung (JA² ).

mehr...