Polymer-Gelenklager

Polymer-Gelenklager: Lager zum Clipsen

Die selbsteinstellenden wartungsfreien Kunststoff-Lagerlemente der Igubal-Familie von Igus lassen sich einfach montieren, gleichen Winkelabweichungen aus und können in vielen Anwendungen metallische Lager eins zu eins ersetzen. Diese Vorteile besitzen auch die neuen Clips-Gelenklager in Heavy Duty-Version (HD). Sehr kompakt und für den Einbau in Bleche von vier bis acht Millimeter Dicke geeignet können diese leichten Lager besonders hohe Kräfte aufnehmen – je nach Durchmesser bis zu 12,5 Kilonewton radial beziehungsweise 350 Newton axial. Das Spiel in beiden Bewegungsrichtungen wird durch die Vorspannung von Bund und Rastnasen ausgeglichen. Da die Lager vollständig aus Kunststoff bestehen, sind sie leicht und obendrein korrosionsfrei, chemikalienbeständig sowie unempfindlich gegen Schmutz und Staub. Die neue Baureihe wurde für Maschinen und Anlagensysteme entwickelt, bei denen wenig Platz für das Lager selbst und den Einbau zur Verfügung steht. Auch für alle Fälle, in denen die Lagerstelle nur von einer Seite zugänglich ist – wie etwa bei geschlossenen Maschineneinhausungen oder dem Fassadenbau – sind die mit einem Handgriff einclipsbaren Gelenklager eine günstige Lösung. Die Tatsache, dass keine zusätzliche axiale Sicherung erforderlich ist, vereinfacht die Installation. Die Clips-Gelenklager HD machen alles mit, sagt der Hersteller – egal ob rotierende, lineare oder schwenkende Bewegungen. Eine regelmäßige Wartung und die damit verbundenen Stillstandszeiten können so vermieden werden, das geringe Gewicht sorgt für einen sparsamen Betrieb. Die berechenbare Lebensdauer und verschiedenste Kalottenmaterialien bieten Konstrukteuren bereits bei der Auslegung ihrer Anwendung große Flexibilität. Der Hersteller bietet diese Gelenklager für Wellendurchmesser von acht, zehn, zwölf und 20 Millimeter an. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Rollenführungen

Auch für schwere Teile

Kammerer stellt eine erweiterte Baureihe an Rollenführungen der Marke Monoguide vor. Die Rollenwälzführungen sind jetzt auch in Schienengrößen von 65 Millimeter erhältlich. Damit kann der Lineartechnikspezialist auch Kunden im Schwermaschinenbereich...

mehr...

Beladesystem

Schnell am Ziel

Führungssysteme aus der NachbarschaftFür leistungsfähige Anlagen setzt auch Sondermaschinenbauer ads-tec auf Maschinenelemente in hoher Qualität – zum Beispiel die Drehmomentkugelbuchsen mit dazu passenden, gezogenen vier Meter langen Wellen...

mehr...
Anzeige

Iglidur J350

Verschleißteile heiß und stabil drucken

Um Verschleißteile für Anwendungen im Hochtemperaturbereich schnell ersetzen zu können, hat Igus jetzt ein Filament aus dem Werkstoff Iglidur J350 entwickelt. Mit einem Hochtemperatur-3D-Drucker lässt sich das Filament innerhalb kürzester Zeit...

mehr...

Platzsparende Energieführung

Neue Kette für lange Wege

Die Plane-Chain von Igus ist ein Energiekettenkonzept für lange Verfahrwege und hohe Geschwindigkeiten. Mit einer auf der Seite liegenden E-Kette in einer speziellen Führungsrinne sorgt das System für eine kompakte und ausfallsichere Energie- und...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Produktionsanlagen effizient und kostenoptimiert automatisieren
Hirata bietet sowohl schlüsselfertige Komplettanlagen als auch die Teilautomatisierung einzelner Produktionsschritte: Palettieren, Montieren, Messen/Prüfen, Kleben/Vergießen, Lasermarkieren usw. Dadurch können unterschiedlichste Aufgabenstellungen sowohl technisch als auch wirtschaftlich optimal gelöst werden. 

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

FMB 2018: Innovationen für Maschinenbau und Produktion
Vom 7. bis 9. November 2018
finden Sie auf der 14. FMB – Zuliefermesse Maschinenbau in Bad Salzuflen die neusten Technologien, Produktinnovationen und Automatisierungslösungen in den zentralen Bereichen Konstruktion, Fertigung und Montage. Hier treffen Sie Branchenpartner und Entscheider mitten im Spitzencluster für intelligente technische Systeme.

Zum Highlight der Woche...

Linearführungen

Führung ausgetauscht

Ein Hersteller von Blasformanlagen war nicht zufrieden mit der Lebensdauer der Linearführungen, auf denen die Schließplatten des Werkzeugs verfahren. Nach einer Analyse der Ausfallursachen empfahl NSK den Wechsel auf die Linearführungen der NH-Serie.

mehr...