Origa-Linearantrieb HMR

Optimierte Bewegung

Die HMR-Baureihe elektromechanischer Origa-Linearantriebe von Parker Hannifin umfasst Antriebskonzepte mit Spindel, Zahnriemen und auch Linearmotoren. Mit den zunächst vorgesehenen drei Baugrößen 150, 180 und 240 Millimeter (eine vierte, kleinere Baugröße kündigt der Hersteller an), den zwei Profilvarianten Basis und Reinforced sowie alternativ nutzbaren, integrierten Montagekonzepten deckt die Baureihe HMR eine breite Palette an Anwendungen ab – von der präzisen Positionierung bis zum hochdynamischen Bewegungsablauf. Darüber hinaus bietet die Baureihe Einsparpotenziale bei Montage und Inbetriebnahme. Diese elektrischen Linearantriebe stehen für anwenderfreundliche Flexibilität hinsichtlich Montage- und Anbaumöglichkeiten. Zudem existieren voll integrierbare Optionen wie Positionserfassung für die Endlage, Referenz, Wegmess- und Bremssysteme sowie Aufprallschutz. Auch die nachrüstbare Abdeckung für einen IP54-Schutz und die extern zugänglichen Nippel für die bequeme, zentrale Nachschmierung bieten dem anspruchsvollen Anwender die Sicherheit eines Komplett-Antriebspakets mit Linearachse, Getriebe und Motor – als Systemlösung aus einer Hand. Mit Spindel, Zahnriemen und Linearmotor ist die HRM-Reihe mit drei unterschiedlichen Antriebsvarianten erhältlich. So lassen sich alle Anwendungen abdecken, bei denen es auf die geschwindigkeitsoptimierte Bewegung mittlerer bis großer Massen und Kräfte sowie auf eine hochpräzise Positionierung ankommt – bei gleichmäßigem Bewegungsablauf. Zusatzausstattungen lassen sich unter den Abdeckungen des Linearantriebs implementieren, sodass die im Falle eines externen Anbaus typische Verschmutzung oder Beschädigung ausgeschlossen werden kann. Geräte der Baureihe HMR lassen sich auch in rauen und feuchten Umgebungsbedingungen einsetzen, etwa in der spanenden Fertigung oder bei der Abfüllung und Verpackung von Lebensmitteln und Getränken. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Linearmotorachsen

Reduzierter Slip-Stick

Die Linearmotorachse MLL bietet gegenüber klassischen Zahnriemen-, Gewindespindel- oder Zahnstangen-Systemen Vorteile bei vergleichbarem oder besserem Preis - sagt Hersteller A-Drive.

mehr...
Anzeige

Roboterantrieb

Dicht und linear

Die elektrischen Linearantriebe der wassergeschützten RoboCylinder-Sonderbaureihen RCW von IAI verfügen über spezifische Eigenschaften, die sie insbesondere für die Lebensmitteltechnik und generell für Werkstückbearbeitungs- sowie Verpackungsanlagen...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Trays oder KLTs direkt vom Bodenroller palettieren

Das Palettiersystem der SAST-Serie von Hirata ist besonders kompakt und benötigt nur eine geringe Standfläche. Es palettiert und depalettiert Trays oder KLTs direkt von handelsüblichen Bodenrollern.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

Läger optimal planen
Die Planung staplerbedienter Palettenläger stellt eine große Herausforderung dar, gilt es doch, den Zielkonflikt aus Lagergröße bzw. Stellplatzanzahl, Umschlagleistung und Investitionsaufwand bestmöglich aufzulösen. Das Kompetenzzentrum Fabrikplanung der Hinterschwepfinger Gruppe unterstützt mittelständische Unternehmen bei der idealen Auslegung von staplerbedienten Lägern und Logistikzentren.

Zum Highlight der Woche...

Linearantrieb

Große Lasten kein Problem

Parker präsentiert mit der Baureihe Origa ORD-E neuartige elektromechanische Linearantriebe, die sich durch besonders hohe Kräfte auszeichnen. Aufgrund der kompakten Abmessungen, Verdrehsicherung und einer hohen Temperaturbeständigkeit eignen sich...

mehr...