Ölschmiersystem Chain-Lube

Schmieren ohne Druckluft

Mit SKF Chain-Lube führt SKF ein druckluftloses Ölschmiersystem für die automatische Schmierung von Rollenketten in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie ein. Die einfach zu installierende Lösung arbeite sauber und zuverlässig, verspricht der Anbieter. Weil Chain-Lube keine Druckluft benötigt, entstehen keine Ölnebel oder Oldämpfe bei Hochtemperaturanwendungen - diese könnten die Lebensmittel verunreinigen. Das System verträgt Temperaturen von minus 40 bis plus 220 Grad Celsius und eignet sich zur Schmierung parallel laufender Ketten mit einer Betriebsfrequenz von weniger als drei Gliedern pro Sekunde, etwa in Backöfen, Trocknern, Kesseln, Gefrieranlagen oder Förderbändern im Nassbereich. Bei dem System sind nur zwei Parameter einzustellen, daher lässt es sich einfach anwenden. Durch die volumetrische Kolbenpumpe mit integriertem Steuergerät lassen sich für jedes einzelne Kettenglied genau bemessene Schmierstoffmengen in bestimmten Intervallen dosieren. Sprühdüsen ohne mechanischen Kontakt zu den Ketten verhindern Schmutzansammlungen und Verschleiß am Applikator. Die exponierten Komponenten bestehen aus nichtrostendem Stahl: Rohre, Sprühdüsen, Näherungssensoren und Befestigungsteile. Hinzu kommt eine hygienische Konstruktion nach Schutzart IP 65, mit der dieses Schmiersystem alle Anforderungen der Lebensmittel- und Getränkeindustrie erfüllt. Es wird als Bausatz geliefert (zehn Kilogramm).

Anzeige

pb

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Pneumatische Förderanlagen

Teiletransport im Luftstrom

 Seit mehr als 120 Jahren werden pneumatische Förderanlagen mit Erfolg eingesetzt. Man kann sie nicht nur für fließfähiges Schüttgut verwenden, sondern auch für kleine Formteile mit beliebigem Querschnitt und aus verschiedenen Materialien.

mehr...

Sicherheitskupplung

Breite Lagerstelle

Für die Drehmomentbegrenzung in Zugmitteltrieben, die in Verpackungsmaschinen und Förderanlagen vorhanden sind, bietet Enemac die Sicherheitskupplung ECI an. Dieses Modell ist eine Weiterentwicklung bereits vorhandener Baureihen.

mehr...
Anzeige

Traglaschenketten

Hier kommen Lastenträger

Auch der Münchner Kettenspezialist Iwis Antriebssysteme ist in diesem Jahr auf der Motek präsent und stellt Traglaschenketten für den Einsatz in Förderanlagen vor. Im Gegensatz zu Stauförderketten können Traglaschenketten Steigungen überwinden und...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Trays oder KLTs direkt vom Bodenroller palettieren

Das Palettiersystem der SAST-Serie von Hirata ist besonders kompakt und benötigt nur eine geringe Standfläche. Es palettiert und depalettiert Trays oder KLTs direkt von handelsüblichen Bodenrollern.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

Läger optimal planen
Die Planung staplerbedienter Palettenläger stellt eine große Herausforderung dar, gilt es doch, den Zielkonflikt aus Lagergröße bzw. Stellplatzanzahl, Umschlagleistung und Investitionsaufwand bestmöglich aufzulösen. Das Kompetenzzentrum Fabrikplanung der Hinterschwepfinger Gruppe unterstützt mittelständische Unternehmen bei der idealen Auslegung von staplerbedienten Lägern und Logistikzentren.

Zum Highlight der Woche...

News

Egemin modernisiert SKF-Lager

Generalüberholung nach 18 Jahren: Am Standort in Belgien entschied sich SKF für eine Modernisierung seines Hochregallagers. Den Auftrag für das Retrofit erhielt Egemin Automation, die die Steuerungstechnik der Regalbediengeräte und Förderanlagen...

mehr...

Förderstrecken

Infusion durch die Decke

Fördersystem für die Produktion von Infusionssets Förderlinien unter der Hallendecke, die dem gegebenen Gebäudelayout exakt angepasst wurden, verbinden bei Braun Melsungen den Produktionsbereich mit den Kartonierautomaten und Palettierrobotern.

mehr...

Material handling

Module im Fluss

Fördertechnik muss zur Produktion passen Bei Förderanlagen sollten die eingesetzten Lösungen im Laufe der Zeit flexibel erweitert oder zurückgebaut werden können. Der Trend geht deswegen zu Konstruktionen in modularer Bauweise.

mehr...