Lineartechnik

Profilschienenführungen: Mal kurz, mal flach

Profilschienenführungen sind oft entscheidende Komponenten, um ein Bauteil linear zu bewegen. Zudem müssen sie in der Lage sein, exakt und zuverlässig zu positionieren. SKF geht mit der Baureihe LLT genau diese Anforderungen an. Die Profilschienenführungen sind trotz kompakter Abmessungen in der Lage, große Kräfte aufzunehmen. Dank dieser Eigenschaft und dem nahezu unbegrenzten Hub eignen sie sich vor allem für den Einsatz in der Handhabung, der Kunststoff- und Holzverarbeitung, bei Druck oder Verpackungsmaschinen und in der Medizintechnik. Je nach Anwendung bestehen unterschiedliche Erwartungen an Geschwindigkeit, Genauigkeit, Steifigkeit und Betriebsbedingungen. Der modulare Aufbau der LLT Profilschienenführungen ermöglicht kostengünstige Lösungen für jede Applikation. Für eine individuelle Anpassung steht zusätzliches Zubehör zur Verfügung, das nach einer Produkterweiterung in diesem Jahr weiteren Ansprüchen gerecht wird. Zwei neue Wagentypen ergänzen das bisherige Sortiment von sechs verschiedenen Führungswagen optimal. Der lange Wagen LU und der kurze Flanschwagen SA eignen sich besonders für Anwendungen, die spezielle Einbauanforderungen stellen. Während der flache und schmale LU-Wagen maximale Tragfähigkeit unterstützt, punktet der SA-Wagen in Flanschausführung mit besonders kurzer Einbaulänge.

Gleitreibung runter

Linearsystem sind in verbauter Form oft schwer erreichbar. Da hilft eine abgestimmte Befettung ab Werk. (Fotos: SKF)

Speziell entwickelte Deckscheiben für den Führungswagen verringern den Kontakt zwischen Führungsschiene und dem Führungswagen. Dadurch wird die Gleitreibung auf ein Minimum reduziert. Mit Deckscheiben ausgestattete LLT Wagen eignen sich daher für spezielle Anwendungsgebiete, z. B. in der Medizintechnik. Eine weitere Neuerung besteht in Metall-Abdeckkappen für Profilschienen. Neben Schienen mit Gewindesacklöchern und Plastikabdeckungen können nun auch Schutzkappen aus Metall eingesetzt werden. Diese bündig mit der Schiene abschließenden Abdeckungen verhindern das Eindringen von Schmutzpartikeln, die das Laufverhalten der Führungswagen beeinträchtigen könnten, zuverlässiger. Insbesondere bei schmutziger Umgebung mit heißen Spänen, sind LLT Profilschienen mit Metallkappen die richtige Lösung. Um LLT Profilschienenführungen auch in korrosiver Umgebung betriebssicher einzusetzen, können Wagen und Schiene ab sofort mit speziellen Beschichtungen geschützt werden. Diese Beschichtungen erhöhen die Korrosionsbeständigkeit deutlich und minimieren dadurch den Verschleiß unter kritischen Betriebsbedingungen um ein Vielfaches.

Anzeige

Chrom gegen Rost

Die Schienen werden mit einer Dünnschicht-Verchromung (TDC) versehen, die sich durch eine sehr geringe Schichtdicke auszeichnet und guten Korrosionsschutz gewährleistet, ohne dabei Einfluss auf die Tragzahl des Systems zu nehmen. Beschichtete Schienen können mit nickelbeschichteten Wagen ergänzt werden, um einen optimalen Schutz in korrosiver Umgebung zu erzielen. Werden Linearsysteme in einer Anwendung verbaut, sind sie oft schwer zugänglich. Der auf der Schiene sitzende Führungswagen wird von SKF deshalb mit einem extra abgestimmten Schmierstoff werksbefettet. Damit nicht zuviel, aber auch nicht zu wenig Schmierstoff auf die umlaufenden Kugeln aufgetragen wird, verfügt das Linearsystem über ein in den Kugelumlenkungen integriertes Schmierstoffreservoir. So werden die Wälzkörper immer nur mit der Schmierstoffmenge benetzt, die tatsächlich benötigt wird. Dennoch muss auch eine LLT Profilschiene nachgeschmiert werden; wenn auch erst später als viele vergleichbare Lösungen. Damit Anlagen dafür nicht angehalten werden müssen, wurden neue Zubehörteile entwickelt, die den Anschluss einer Zentralschmieranlage ¿ auch an der Wagenseite ¿ ermöglichen. Die Hauptdimensionen von SKF Profilschienenführungen stimmen mit DIN 654-1 überein. Dies ermöglicht die Austauschbarkeit von DIN-konformen Profilschienen. bw

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Profilschienenführungen der Baureihe LLT

Zwei neue Wagen

SKF erweitert das Sortiment von LLT-Profilschienenführungen um zwei zusätzliche Führungswagen: Bei den Neuzugängen im Programm handelt es sich um den langen Wagen LU und den kurzen Flanschwagen SA, der als Lösung für spezielle Einbauanforderungen...

mehr...

Führungen

Kleinste Auflagen

Die Stärke des Antriebsspezialisten Rodriguez besteht in der Fertigung maßgeschneiderter Rund- und Profilschienenführungen, Gewindetriebe sowie einbaufertiger Linearsysteme und Baugruppen. Dabei lassen sich individuelle Lösungen auch in kleinsten...

mehr...
Anzeige

Profilschienenführung

Führung jetzt niedriger

Der Lineartechnikexperte Hiwin zeigte jüngst die hochbelastbaren, vierreihigen Profilschienenführungen der Baureihe WE in einer neuen Baugröße. Hinzugekommen sind neben Modellen mit einer Höhe von 21, 27 oder 35 Millimeter nun auch Ausführungen mit...

mehr...

Lineartechnik

Aufhol-Strategie

Übernahme von El.More macht Rollon zum KomplettanbieterDie einbaufertigen Linearachsen von El.More ergänzen das Rollon-Produktspektrum erheblich. Weitere Synergieeffekte aus der Übernahme gibt es bei den Produktionseinrichtungen.

mehr...

Staubdichte Profilschienenführung

Auch bei Staub

Das Dichtungssystem SW von Hiwin ermöglicht den Einsatz von Hiwin-Profilschienenführungen nun auch in Bereichen, in denen starke Staubentwicklung oder Schmutzbelastung dies bisher verhinderten, so etwa in Holzbearbeitungsmaschinen, der...

mehr...

Profilschienenführungen Serie MG

Fünf Kleine

Die Miniatur-Profilschienenführungen der Serie MG von Hiwin sind ganz leicht und bauen aufgrund des zweireihigen Führungssystems kompakt. Sie können aus allen Richtungen Lasten aufnehmen und sichern dabei hohe Stabilität und Präzision.

mehr...