Zahnstangen-Linearbetrieb

Mehrere Zähne zugelegt

Mit dem Zahnstangen-Linearbetrieb von Rollon lassen sich auf beliebig langen Verfahrwegen hohe Geschwindigkeiten realisieren. Die Z-Baureihe der Uniline-Produktfamilie liefert bei geringem Gewicht hohe Schubkräfte. Jüngst wurde die neue Achse in einer Pick-&-Place-Einheit vorgestellt. Ein kurzer Zahnriemen im Getriebe läuft über Zahnstangenmodule, mit denen, aneinander gereiht, variable Hublängen von nahezu unbegrenzter Länge realisiert werden können. Die Zahnstangenmodule sind auf das biegesteife, zu allen Uniline Baureihen gehörende Aluminiumprofil aufgeschraubt. Dadurch ist die Kombination zu Mehrachssystemen möglich. Die seitliche Führung erfolgt mit T-Trageschienen aus der Produktfamilie Compact Rail. Der kurze Präzisions- Zahnriemen, der in einer Omega-Schlingung zwischen Zahnstange und Zahnrädern liegt, ermöglicht den Kraftfluss und reduziert die sonst störende Zahnriemendehnung auf vernachlässigbare Werte. Dieser Aufbau des Getriebes, das den direkten Kontakt von Metallkomponenten vermeidet, sorgt gleichzeitig für einen angenehmen, geräuscharmen Betrieb. Auf einer Achse können mehrere voneinander unabhängige Getriebe verfahren. Dank eines hohen Eingriffes bei Zähnen und Zahnriemen bewegt die Uniline Z große Lasten auch vertikal oder im Überkopf-Betrieb. Die Laufrollen aus der Compact-Rail-Familie sind im Gehäuse verschraubt und so vor Verschmutzungen bestens geschützt. Darüber hinaus wird das Gewicht des Getriebeblocks weiter reduziert. Alle Verschleißteile sind leicht zugänglich, so dass ein Austausch mit minimalem Aufwand möglich ist. Die Baureihe Z ist in den drei Baugrößen 55, 75 und 100 verfügbar, entsprechend den Querschnitten der Aluminiumprofile. kf

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Teleskopauszüge

Belastbare Auszüge

Die Teil-, Voll- und Überauszüge der Telescopic-Rail-Teleskopschienen von Rollon bieten nur geringe Durchbiegung, spielfreien Lauf und leichtgängige Bewegung auch bei hohen Dauerbelastungen.

mehr...

Federn und Ringe

Kleine Helfer für Kinematiken

Auf der Motek stellt TFC unter anderem die Crest-to-Crest-Wellenfedern und Spirolox-Sicherungsringe von Smalley vor.Sie übernehmen das Einstellen der Vorspannung von Wälzlagern oder das präzise Fixieren von Getriebewellen.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von komplexen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...

LTK-Firmenjubiläum

25 Jahre Metall im Blut

Das mittelständische Familienunternehmen LTK Lineartechnik Korb ist spezialisiert auf Produkte und Dienstleistungen in den Bereichen Linear-, Maschinen- und Handhabungstechnik und feiert in diesem Jahr 25-jähriges Bestehen.

mehr...

Platzsparende Energieführung

Neue Kette für lange Wege

Die Plane-Chain von Igus ist ein Energiekettenkonzept für lange Verfahrwege und hohe Geschwindigkeiten. Mit einer auf der Seite liegenden E-Kette in einer speziellen Führungsrinne sorgt das System für eine kompakte und ausfallsichere Energie- und...

mehr...