Wettbewerb ,,vector award"

Erster Energiezuführungs-Wettbewerb

Igus in Köln, führender Hersteller von Energieketten-Systemen mit Leitungen und allem Zubehör, hat gemeinsam mit namhaften Partnern den Wettbewerb „vector award“ ins Leben gerufen. Gesucht werden mutige Anwendungen in der Energiezuführung. Sie können mit vielseitigen Energieketten und Leitungen realisiert worden sein oder auf der Basis von Induktion und Wireless als jüngere Technologien. Teilnahmeschluss ist der 28. Februar 2008. Die Preisverleihung findet am 23. April am Igus-Stand auf der Hannover Messe statt. Der „vector“-Wettbewerb steht offiziell unter der Schirmherrschaft des Bereichs Industrial Automation der Hannover Messe. Der europaweite Wettbewerb ist mit Preisgeldern bis 5.000 Euro dotiert. Die Jury ist mit hochkarätigen Technikern und Wissenschaftlern besetzt, unter anderem vom Fachverband Automation im Zentralverband Elektrotechnik und Elektronikindustrie (ZVEI), vom Werkzeugmaschinenlabor (WZL) der RWTH Aachen und vom TÜV Rheinland, Geschäftsbereich Produktsicherheit und -qualität.

Moderne Kunststoff-Energieketten sind die Nabelschnur des Maschinen- und Anlagenbaus und der Automation. Sie sorgen für die sichere Zuführung von Energie, Daten, Impulsen und Medien und sind dabei ständig in Bewegung. Energieketten sind vom Kran- über den Werkzeugmaschinenbau zu Robotik und Reinräumen nahezu universell einsetzbar. Jurymitglied Harald Nehring, Prokurist Energieführungssysteme bei igus: „Fast täglich stoßen wir auf neue Anwendungen. Der Wettbewerb soll zeigen, welche Grenzen mit Energieketten aus Vollkunststoff bereits gesprengt worden sind.“ Aber auch Nutzern der berührungslosen Energieübertragung per Induktion und der Wireless-Datenübertragung werde so eine Plattform zur Vervielfältigung gegeben.

Anzeige

Ein Teilnahmeformular gibt es unter http://www.vector-award.de beziehungsweise www.vector-award.eu (englisch), weitere Infos unter 02203/9649-611. pb

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Wälzlager

Lebenslang leichtgängig

Wälzlager für Förderbänder. Gurtbandförderer können große Materialmengen zuverlässig und schnell bewegen und sind in vielen industriellen Anwendungen unerlässlich.

mehr...
Anzeige

Arbeitsplatzsysteme

Ergonomischer Zusatz

Den Schwerpunkt des Messeauftrittes bilden bei Rose kundenspezifisch entwickelte Panel PCs, die innovative Zusatzausrüstungen wie eine Kamera zur Gesichtserkennung, einen RFID-Card-Reader oder eine elektronisch umschaltbare Tasterbeschriftung haben.

mehr...

Rohrverbinder

Schönes Geländer

Die Rohrverbinder der BR-Serie von Brinck haben ein montagefreundliches Innenspannsystem, daher gibt es an den Stoßstellen keine Kanten und Stufen. Diese Aluminium-Elemente eignen sich für die Konstruktion von Geländern, Absturzsicherungen und...

mehr...

Förderanlagen

Schienen für Schwerlast

Torwegge hat neue Schienen für Förderanlagen im Programm. In zwei wesentlichen Punkten unterscheiden sich die Mini-Schwerlast-Röllchenschienen von herkömmlichen Produkten dieser Art.

mehr...