Lineartechnik

Mit Minimalismus

meint man allgemein die Verwendung eines Minimums an „Bestandteilen“ als wesentliches Kennzeichen einer anderen Aktivität oder einer Struktur. Doch das gibt es nicht nur in Kunst und Musik. Betrachtet man eine Werkzeugmaschinenspindel, dann bedeutet das maximale Leistung (Drehzahl, Lebensdauer und Bearbeitungsgenauigkeit) bei minimalen Schmierstoffmengen für die Stützlager der Spindel. Ohne Schmierung geht es nicht, will man Reibung und Verschleiß an gegeneinander bewegten Bauteilen in den Griff bekommen. Ein Weg ist die Öl+Luft-Schmierung. Was geschieht dabei? Die Ölmengen sind bei dieser Art der Schmierung erheblich kleiner als bei den bekannten Ölnebelschmierungen. Ein Luftstrom zieht einen dünnen Ölfilm schlierenartig auseinander und bringt ihn entlang der Rohrinnenwand bis zu den Lagerstellen. Ein integriertes Sperrluftsystem verhindert das Eindringen von Verunreinigungen in die Spindel. Eine Steuerung dosiert die Schmierstoffmenge als Funktion der Schmierstoffsorte, der Lagerart, der Lagergröße und der Betriebsdrehzahl.

Um kostspielige Schäden an solchen hochwertigen Werkzeugmaschinenspindeln zu vermeiden, werden spezielle Sensoren eingesetzt, die die Schmierstellen ständig beobachten. Tritt eine Notsituation ein, das bedeutet akuter Ölmangel, dann wird eine Warnung an den Bediener ausgegeben und die Spindel automatisch stillgesetzt. Das gesamte Schmiersystem befindet sich als kompakte Hilfseinheit auf einer Montageplatte neben der Spindel und ist über die Schmierleitungen mit den Lagerstellen verbunden.

Anzeige

Für den Anwender bedeutet das mehr Zuverlässigkeit und weniger Schmierstoffverbrauch durch ein optimiertes Spindelsystem.he

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Dünnringlager

Schlanke Lager

Dünnringlager können in Anwendungen mit wenig Bauraum Probleme lösen, wenn sie professionell ausgewählt und eingesetzt werden. Findling ist auf diesem Gebiet Spezialist.

mehr...

Stoßdämpfer

TPU schützt

ACE hat die Kleinstoßdämpfer aus ihrer Protection-Baureihe weiterentwickelt. Die speziell für den Einsatz unter erschwerten Produktionsbedingungen konzipierte PMCN-Familie ist ab sofort mit Schutzkappen aus thermoplastischem Polyurethan (TPU)...

mehr...
Anzeige

Gasdruckfedern

Dämpfung – immer anders!

Auslegung von Gasdruckfedern. Gasdruckfedern müssen komplexen Anforderungsprofilen gerecht werden. Moderne Gasfedersysteme von Suspa sind von Grund auf so konzipiert, dass sie exakt auf individuelle Leistungscharakteristiken abgestimmt werden.

mehr...

Hexapod

Zusammengefalteter Sechsbeiner

Parallelkinematische Hexapoden positionieren in sechs Freiheitsgraden und arbeiten präziser, als das mit seriellen, gestapelten Systemen möglich ist. In Automatisierungsanlagen sind die Einbauverhältnisse aber meist beengt.

mehr...