Twike

Stickstoff öffnet die Tür

Industrie-Gasfedern des Herstellers ACE Stoßdämpfer erleichtern jetzt das Öffnen und Schließen der Abdeckung des Leichtelektromobils Twike. In jedem Fahrzeug unterstützt eine Feder vom Typ GS-22 den Fahrer beim Anheben der Scheibe und senkt sie nach dem Ein- oder Aussteigen sanft und sicher ab. Wie schnell die Feder aus- und einfährt kann der Nutzer selbst einstellen und zwar mithilfe von Drosselöffnungen für den Stickstoff im Kolben.

Die Gasfedern sind wartungsfrei und lange haltbar, denn eine keramische Härteschicht schützt die Kolbenstange. Darüber hinaus vermindern ein integriertes Gleitlager und eine Fettkammer den Verschleiß. Die in das Elektromobil Twike eingebauten Gasfedern haben einen Zylinder mit 22 Millimeter Durchmesser, einen genau definierten Hub von 195 Millimetern und leisten eine Anschubkraft von 1.300 Newton. Damit liegen sie im Mittelfeld des Gasfeder-Sortiments des Langenfelder Herstellers: Es gibt Industrie-Gasfedern von 20 Millimeter Hub und zehn Newton Anschubkraft bis 800 Millimeter Hub und 13.000 Newton Anschubkraft. cm

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Vierpunktlager

Rodriguez sorgt für Licht im Leuchtturm

Kugeldrehverbindungen von Rodriguez finden sich auch in vielen eher außergewöhnlichen Anwendungen: So fiel bei der Sanierung eines Leuchtturmscheinwerfers auf der Shetlandinsel Bressay die Wahl auf ein Hochleistungs-Vierpunktlager des Spezialisten.

mehr...

Hybrides Linearsystem

Schneller in der Kurve

Bis zu 20 Prozent schnellere Taktzeiten verspricht das hybride Transfersystem LS Hybrid von Weiss. Die Weiterentwicklung des Transfersystems LS 280 mit rein mechanischem Antrieb setzt dabei auf eine Kombination aus mechanischem Kurven-Antrieb und...

mehr...
Anzeige

Magspring

Feder lässt Massen schweben

Die Kompensation von Gewichtskräften und die Erzeugung von hubunabhängigen Konstantkräften sind die primären Einsatzfelder der Magnetfeder Magspring im Lineartechnik-Programm von Jung (JA² ).

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Produktionsanlagen effizient und kostenoptimiert automatisieren
Hirata bietet sowohl schlüsselfertige Komplettanlagen als auch die Teilautomatisierung einzelner Produktionsschritte: Palettieren, Montieren, Messen/Prüfen, Kleben/Vergießen, Lasermarkieren usw. Dadurch können unterschiedlichste Aufgabenstellungen sowohl technisch als auch wirtschaftlich optimal gelöst werden. 

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

FMB 2018: Innovationen für Maschinenbau und Produktion
Vom 7. bis 9. November 2018
finden Sie auf der 14. FMB – Zuliefermesse Maschinenbau in Bad Salzuflen die neusten Technologien, Produktinnovationen und Automatisierungslösungen in den zentralen Bereichen Konstruktion, Fertigung und Montage. Hier treffen Sie Branchenpartner und Entscheider mitten im Spitzencluster für intelligente technische Systeme.

Zum Highlight der Woche...

EMC-HD-Varianten

Neue Zylinder sind doppelt so schnell

Bosch Rexroth verdoppelt Geschwindigkeit des elektromechanischen Zylinders Heavy Duty, EMC-HD 150, und erhöht die Dynamik kraftvoller Bewegungen mit neuen Varianten des Plug & Play Aktuators EMC-HD. Sie kommen vor allem beim Biegen, Formen,...

mehr...

Kabeleinführungsleisten

Gut abgeschirmt

Icotec präsentiert seine neuen Kabeleinführungsleisten EMV-KEL-U und EMV-KEL-E. Ihre Rahmen sind hochleitfähig metallisiert, zusammen mit Kabeltüllen des Typs EMV-KT gelingt es, schirm- und feldgebundene Störungen effizient abzuleiten. 

mehr...