Teleskophubsäule Phoenix

Tragende Säule

Die Teleskophubsäule Phoenix von Alltec Antriebstechnik in Heilbronn dient dank Präzision und Stärke zur ergonomischen Höhenverstellung von Werkstücken in der Automobilproduktion und -montage, als schwingungsarmer Antrieb in Planetarien sowie als Hebeeinrichtung in der Luft- und Raumfahrttechnik oder in hygienisch sensiblen Bereichen. Das Gerät des Tochterunternehmens von Pfaff-silberblau hat eine Grundbauhöhe von nur 1.150 Millimeter und erreicht eine Hubhöhe von 2.650 Millimeter. Durch die spielarmen Gleitführungen ist es auch voll ausgefahren und bei schweren Lasten stabil. Die Hubsäule ist in ein-, zwei- und dreistufiger Ausführung verfügbar und packt Lasten von fünf bis 25 Kilonewton. Auch bei außermittiger Belastung ist sie stabil. Die hohe Verstellgeschwindigkeit 200 Millimeter pro Sekunde, die Präzision beim Hubvorgang und ihre Variabilität in der Einbauweise – vertikal, horizontal oder kopfüber – qualifizieren die Hubsäule für verschiedenste Aufgaben im Maschinenbau bis hin zur Theatertechnik. Für eine Sonderanwendung in einem Opernhaus konstruierte der Hersteller die Säule sogar für 4,5 Meter Hubhöhe. Standardmäßig bietet das Phoenix-Baukastensystem eine Hubhöhe bis 1.000 Millimetern. Das geschlossene Außengehäuse aus robusten Alu-Profilrohren macht unempfindlich gegen groben Schmutz; das Hubsystem ist wartungsarm. Eine Light-Variante für den unteren Leistungsbereich bis sechs Kilonewton eignet sich für die ergonomische Arbeitsplatzgestaltung, in medizinischen Anwendungen sowie im Medien- und Eventbereich. Für Hubaufgaben mit ungleicher Lastenverteilung bei großen Werkstücken bieten sich auch Konstruktionen mit mechanisch synchronisierten Einzelsäulen oder elektrisch synchronisierten Mehrsäulen an, die dem Hubsystem Laufruhe geben. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Hubsäuler LAC3

Auf und nieder

Der Lineartechnikspezialist Hiwin hat sein Elektrohubzylinder-Sortiment um die Hubsäulen des Typs LAC3 ergänzt. Diese ergonomischen und leisen Einheiten sind für die Höhenverstellung von Tischen, Pulten und Arbeitsflächen konzipiert.

mehr...
Anzeige

Den passenden Partner an der Seite

Auf der HMI in Hannover zeigt Dr. TRETTER sein gesamtes Produktspektrum. Dazu gehören Linearsysteme, Kugelbuchsen, Wellen, Gewindetriebe, Kugelrollen und Toleranzhülsen. Zudem unterstützt das Dr. TRETTER-Team Anwender mit Erfahrung, Know-how und Engagement bei der Umsetzung zukunftsweisender und effizienter Lösungen.

mehr...

Dünnringlager von Rodriguez

Wenn der Platz knapp ist

Möglichst leicht und platzsparend konstruieren: Diese Maxime gilt im Maschinenbau schon seit vielen Jahren. Rodriguez zeigt in Hannover Dünnringlager, die bei Anwendungen mit engen Bauräumen und extremen Gewichtsanforderungen Probleme lösen.

mehr...
Anzeige

Linear- und Ringführungen

Linear und langlebig

Je komplexer und je effizienter die Produktion wird, desto wichtiger wird es, dass beispielsweise Linear- und Ringführungen einwandfrei funktionieren und optimal auf die Ansprüche der Produktionszelle angepasst werden können.

mehr...

Handling-Portale

Noch produktiver

Greifen, Anheben, Positionieren, Absetzen: Der grundlegende Arbeitsvorgang bei Pick-and-Place-Anwendungen ist immer gleich. Die Anforderungen allerdings, die Anlagenbauer und ihre Kunden an Antriebe und Greifer stellen, sind unterschiedlich.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Effizienz von Werkzeughilfsmitteln und Vorrichtungen durch den 3D-Druck steigern
Dieses White Paper, zeigt ihnen, dass es oft einen besseren und schnelleren Weg gibt, Werkzeughilfsmittel und Vorrichtungen herzustellen, wodurch Kosten gesenkt und die Effizienz erhöht werden kann.

Zum Highlight der Woche...

Linear-Funktionsmodule

Universell einsetzbar

Bosch Rexroth stellt die einbaufertigen Funktionsmodule FMB und FMS vor. Sie seien universell einsetzbar und erfüllten mit Zahnriemenantrieb oder Kugelgewindetrieb die Anforderungen an Dynamik und Genauigkeit von 80 Prozent aller Anwendungen.

mehr...