Lineartechnik

Rotatorische Bewegungen

in translatorische Bewegungen umzuwandeln, ist fast immer mit Kompromissen verbunden. So zum Beispiel mit großem Spiel, hohem Verschleiß und zusätzlichem Bauraum. Eine interessante Alternativlösung dazu bringt dieser thüringische Hersteller mit seinen ULIM5-3P-Linearmotoren.

Der Linearmotor besteht aus zwei Teilen: Erstens aus dem bewegten Primärteil mit CU-Spulen und den Energie- und Kühlmediumanschlüssen, zweitens aus dem Sekundärteil, einem U-förmigen Stahlgrundkörper, auf dessen beiden Innenschenkeln Permanentmagnete fixiert sind. Nach dem Prinzip „bewegte Spule im Magnetfeld“ baut sich beim Einschalten im Primärteil eine elektromagnetische Kraft relativ zum Sekundärteil auf und bewegt diesen Primärteil.

Die Linearmotoren sind für den Einbau in mechanische und aerostatische Führungs- und Lagersysteme konzipiert, lassen sich aber auch in selbsttragende Mehrachssysteme integrieren. Sie werden vorwiegend in Verbindung mit einem inkrementalen, absoluten oder analogem Messsystem im geregelten Modus betrieben. Dem Anwender bieten sie in Verbindung mit geeigneten Regelstrukturen ein besonders gutes Bahnverhalten und ein hohes Beschleunigungsvermögen.rd

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Lineartechnik

Da rippelt nichts!

Direktantriebe, Linearmotore und Drehtische mit ständigen Innovationen kommen aus Rohr in Thüringen. Darunter ein Linearmotor, dessen Antriebskraft praktisch konstant ist, also nicht ,,rippelt". Seit der Gründung vor zwölf Jahren wirft das...

mehr...

Federn und Ringe

Kleine Helfer für Kinematiken

Auf der Motek stellt TFC unter anderem die Crest-to-Crest-Wellenfedern und Spirolox-Sicherungsringe von Smalley vor.Sie übernehmen das Einstellen der Vorspannung von Wälzlagern oder das präzise Fixieren von Getriebewellen.

mehr...
Anzeige

LTK-Firmenjubiläum

25 Jahre Metall im Blut

Das mittelständische Familienunternehmen LTK Lineartechnik Korb ist spezialisiert auf Produkte und Dienstleistungen in den Bereichen Linear-, Maschinen- und Handhabungstechnik und feiert in diesem Jahr 25-jähriges Bestehen.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Trays oder KLTs direkt vom Bodenroller palettieren

Das Palettiersystem der SAST-Serie von Hirata ist besonders kompakt und benötigt nur eine geringe Standfläche. Es palettiert und depalettiert Trays oder KLTs direkt von handelsüblichen Bodenrollern.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

Läger optimal planen
Die Planung staplerbedienter Palettenläger stellt eine große Herausforderung dar, gilt es doch, den Zielkonflikt aus Lagergröße bzw. Stellplatzanzahl, Umschlagleistung und Investitionsaufwand bestmöglich aufzulösen. Das Kompetenzzentrum Fabrikplanung der Hinterschwepfinger Gruppe unterstützt mittelständische Unternehmen bei der idealen Auslegung von staplerbedienten Lägern und Logistikzentren.

Zum Highlight der Woche...

Platzsparende Energieführung

Neue Kette für lange Wege

Die Plane-Chain von Igus ist ein Energiekettenkonzept für lange Verfahrwege und hohe Geschwindigkeiten. Mit einer auf der Seite liegenden E-Kette in einer speziellen Führungsrinne sorgt das System für eine kompakte und ausfallsichere Energie- und...

mehr...