Spindelhubgetriebe

Jetzt mit Spindelhub

Power Jacks, Spezialist für Linearantriebe und Hubelemente aus Schottland, hat sein Produktangebot um eine Baureihe an Spindelhubgetrieben erweitert. Die C-Serie umfasst kompakte Geräte in kubischer Gehäuseform mit rund 140 Millionen Standardkonfigurationen. Zu den besonderen Merkmalen gehören zwei Leitspindelvarianten und zwei mögliche Übersetzungsverhältnisse für jede Hubspindelgröße, ein Schneckenradgetriebe aus Aluminium-Bronze und optimale Schmierung über zwei integrierte Systeme. Das Getriebegehäuse ist entweder aus hochbeständigem Sphäroguss oder Aluminium gefertigt und bietet eine robuste Hülle für den Radsatz, der fest und präzise in einem Schmiermittelbad sitzt und in der industriellen Praxis auch höchsten Ansprüchen gerecht wird. Das Schneckenradgetriebe ist eine bewährte Konstruktion aus dem Spindelhubgetriebeportfolio von Power Jacks, wobei für die Leitspindel eine Fett-Zwangsschmierung eingesetzt wird. Die Standardkomponenten der C-Serie werden ergänzt durch spielarme und verdrehgesicherte Versionen sowie Ausführungen mit Sicherheitsfangmutter. Sie sind in den vier Standard-Leistungsklassen zehn, 25, 50 und 100 Kilonewton erhältlich. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Linearmotorachsen

Reduzierter Slip-Stick

Die Linearmotorachse MLL bietet gegenüber klassischen Zahnriemen-, Gewindespindel- oder Zahnstangen-Systemen Vorteile bei vergleichbarem oder besserem Preis - sagt Hersteller A-Drive.

mehr...
Anzeige

Roboterantrieb

Dicht und linear

Die elektrischen Linearantriebe der wassergeschützten RoboCylinder-Sonderbaureihen RCW von IAI verfügen über spezifische Eigenschaften, die sie insbesondere für die Lebensmitteltechnik und generell für Werkstückbearbeitungs- sowie Verpackungsanlagen...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Trays oder KLTs direkt vom Bodenroller palettieren

Das Palettiersystem der SAST-Serie von Hirata ist besonders kompakt und benötigt nur eine geringe Standfläche. Es palettiert und depalettiert Trays oder KLTs direkt von handelsüblichen Bodenrollern.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

Läger optimal planen
Die Planung staplerbedienter Palettenläger stellt eine große Herausforderung dar, gilt es doch, den Zielkonflikt aus Lagergröße bzw. Stellplatzanzahl, Umschlagleistung und Investitionsaufwand bestmöglich aufzulösen. Das Kompetenzzentrum Fabrikplanung der Hinterschwepfinger Gruppe unterstützt mittelständische Unternehmen bei der idealen Auslegung von staplerbedienten Lägern und Logistikzentren.

Zum Highlight der Woche...

Linearantrieb

Große Lasten kein Problem

Parker präsentiert mit der Baureihe Origa ORD-E neuartige elektromechanische Linearantriebe, die sich durch besonders hohe Kräfte auszeichnen. Aufgrund der kompakten Abmessungen, Verdrehsicherung und einer hohen Temperaturbeständigkeit eignen sich...

mehr...