Stanzereitechnik

Speicher mit Klappe

Teilemagazin automatisiert den Produktionsablauf
Jede Menge kleine Teile, die aufgefangen werden müssen.
Gefertigte Serienteile sollen automatisch in Kleinladungsträger fallen, volle Ladungsträger durch leere ausgewechselt werden. Zugleich soll die flexible Produktion ungestört ablaufen. Geht das denn? Ein Teilemagazin mit intelligenter Steuerung ist die Lösung.

Jede Menge kleine Teile gibt es bei der Firma Statek in Maintal: Bandstahl wird von einer Haspel automatisch abgewickelt und in die Stanzbiegemaschine geführt. 100 Kleinteile entstehen pro Minute und fallen in einen 1.400 Teile fassenden Kleinladungsträger (KLT). Durch den Fall ergibt sich ein Schüttwinkel der Teile, wodurch die bestmögliche Füllmenge der KLTs nicht ausgenutzt werden kann – da hilft nur manuelles Ruckeln und Wackeln, um den Schüttwinkel zu korrigieren. Sobald ein KLT nach etwa einer Viertelstunde voll ist, hält die Maschine mit der Produktion inne und wartet auf den manuellen Wechsel. Das kann schon mal dauern, wenn die Mitarbeiter in der Produktion ausgelastet sind. Derweil ist die Maschine unproduktiv.

Ein Zustand, der sich ändern muss. Die Maintaler haben sich deshalb nach einer automatisierten Lösung umgesehen. Indes – wie sollte ein Magazin aussehen, das sich flexibel an die Maschine anstellen lässt und dennoch den automatischen Ablauf gewährleistet? Ob an einer oder mehreren Maschinen produziert wird, muss schnell entschieden werden. Weil jede Maschine abweichende Schnittstellen hat, kommt die feste Installation eines automatischen Magazins nicht in Frage. Auch ein Paternostersystem ist wegen der schaukelnden Fächer und der wenig flexiblen Anbindung an die Maschine nicht das Richtige.
Die Lösung ist ein vollautomatisches KLT-Magazin von Bodensohn aus Seligenstadt, das sich aus Komponenten von Rose+Krieger zusammensetzt und an die Gegebenheiten der jeweiligen Produktionsmaschine anbinden lässt. Das aus Blocan-Profilsystem bestehende Magazin hat zwölf Fächer, wobei jedes Fach eine konisch geformte Arretierung für die exakte Aufnahme der KLTs enthält. Das Handlingsystem besteht aus einer Zahnriemeneinheit von Rose+Krieger und ist drehbar gelagert. Somit kann das System in der Höhe verfahren und im Winkel von 180 Grad (je 90 Grad links und rechts) positioniert werden. Ausgangslage ist ein leerer KLT an der Abgabestelle der Serienteile. Über eine Rutsche fallen die Teile von der Maschine in das Magazin. Die Entwicklung des Klappenspeichers löst den Knackpunkt, an dem die Produktion weiterläuft, das Magazin jedoch einen KLT-Wechsel vornehmen muss. Die Rutsche besteht aus einem Reservoir für die Serienteile, das mit einer Klappe versehen ist. Muss ein Kistenwechsel vorgenommen werden, schließt ein RK-Elektrozylinder die Klappe, und die Serienteile fallen in den Speicher. Nach dem Tausch der vollen gegen eine leere Kiste öffnet die Klappe, und die gespeicherten Teile fallen heraus. Dieser Prozess wird durch einfache Signalauswertung automatisch gesteuert. Der gesamte Klappenspeicher ist über eine Rasterschiene verstellbar. So kann schnell die jeweilige Anpassung an die Maschine vorgenommen werden. Zur Vermeidung des Schüttwinkels beim Fall der Kleinteile wird der KLT ständig in Vibration gehalten – damit wird das Fassungsvermögen optimal ausgenutzt. Sensorelemente überwachen fortwährend die aktuelle Lagerfähigkeit des KLT-Magazins. Volle Kisten können während des laufenden Betriebs an der Rückseite des Magazins manuell entnommen und gegen leere ersetzt werden. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Arbeitsplatzgestaltung

Wer, wie und wofür?

Die Konstruktion eines ergonomisch optimierten Arbeitsplatzes, der die Gesundheit des Mitarbeiters schützt und gleichzeitig flexibel und optimal in der Produktion eingesetzt werden kann, erfordert Beschäftigung mit dem Thema. Wer soll was wo wie...

mehr...

Vierpunktlager

Rodriguez sorgt für Licht im Leuchtturm

Kugeldrehverbindungen von Rodriguez finden sich auch in vielen eher außergewöhnlichen Anwendungen: So fiel bei der Sanierung eines Leuchtturmscheinwerfers auf der Shetlandinsel Bressay die Wahl auf ein Hochleistungs-Vierpunktlager des Spezialisten.

mehr...

Hybrides Linearsystem

Schneller in der Kurve

Bis zu 20 Prozent schnellere Taktzeiten verspricht das hybride Transfersystem LS Hybrid von Weiss. Die Weiterentwicklung des Transfersystems LS 280 mit rein mechanischem Antrieb setzt dabei auf eine Kombination aus mechanischem Kurven-Antrieb und...

mehr...
Anzeige

Magspring

Feder lässt Massen schweben

Die Kompensation von Gewichtskräften und die Erzeugung von hubunabhängigen Konstantkräften sind die primären Einsatzfelder der Magnetfeder Magspring im Lineartechnik-Programm von Jung (JA² ).

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Produktionsanlagen effizient und kostenoptimiert automatisieren
Hirata bietet sowohl schlüsselfertige Komplettanlagen als auch die Teilautomatisierung einzelner Produktionsschritte: Palettieren, Montieren, Messen/Prüfen, Kleben/Vergießen, Lasermarkieren usw. Dadurch können unterschiedlichste Aufgabenstellungen sowohl technisch als auch wirtschaftlich optimal gelöst werden. 

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

FMB 2018: Innovationen für Maschinenbau und Produktion
Vom 7. bis 9. November 2018
finden Sie auf der 14. FMB – Zuliefermesse Maschinenbau in Bad Salzuflen die neusten Technologien, Produktinnovationen und Automatisierungslösungen in den zentralen Bereichen Konstruktion, Fertigung und Montage. Hier treffen Sie Branchenpartner und Entscheider mitten im Spitzencluster für intelligente technische Systeme.

Zum Highlight der Woche...

EMC-HD-Varianten

Neue Zylinder sind doppelt so schnell

Bosch Rexroth verdoppelt Geschwindigkeit des elektromechanischen Zylinders Heavy Duty, EMC-HD 150, und erhöht die Dynamik kraftvoller Bewegungen mit neuen Varianten des Plug & Play Aktuators EMC-HD. Sie kommen vor allem beim Biegen, Formen,...

mehr...

Kabeleinführungsleisten

Gut abgeschirmt

Icotec präsentiert seine neuen Kabeleinführungsleisten EMV-KEL-U und EMV-KEL-E. Ihre Rahmen sind hochleitfähig metallisiert, zusammen mit Kabeltüllen des Typs EMV-KT gelingt es, schirm- und feldgebundene Störungen effizient abzuleiten. 

mehr...