Simplicity Linearlager

Laufen einfach

Seit mehr als 20 Jahren Entwicklung, Anwendung und Prüfung besteht das selbstschmierende Linearlager von PBC auf Basis der innovativen Simplicity Technologie den Test der Zeit: Auch unter rauesten Belastungen durch Schmutz, Hitze, Kälte und Vibrationen bieten PBC-Linearlager immer noch eine ruhige und präzise Führung mit geringen Antriebs- und Losbrechkräften. 1982 wurden Simplicity Linearlager entwickelt und waren eine Lösung, um Standard-Kugelführungen direkt austauschen zu können. Seit damals sind viele Optionen entwickelt worden, etwa höhere Präzision und Ausgleich, Selbstausrichtung sowie offene und geschlossene Lager. Wo Kugellager „fressen“ und total ausfallen, bleiben Simplicity Führungen unbeeindruckt und laufen einfach weiter – über Jahre. Vom Einsatz in der Teppichverarbeitung über Granit-Steinschneidemaschinen zu Schweißanlagen und in der Gießereitechnik: Das Simplicity Linearlager hat sich offenbar bewährt. Die FrelonGold- oder FrelonJ- Beschichtungen der Linearlager sorgen für Selbstschmierung ohne Zusatz externer Schmierstoffe. Dadurch kann eine Lauffähigkeit im Temperaturbereich von minus 240 bis plus 240 Grad Celsius erreicht werden. Friktionskräfte werden um 60 Prozent gesenkt und die Nutzlast um 100 Prozent erhöht. Durch die Keramik-Beschichtung der hartanodisierten Führungswellen wird eine Erhöhung der Verschleißfestigkeit von mehr als 60 Prozent erzielt. Resultat ist weniger Stillstandszeit, eine längere Lebensdauer und dadurch Kosteneinsparungen. Für Reinraumanwendungen ist das Simplicity Linearlager eine geeignete Wahl, da es keine verschmutzende Schmierung benötigt oder schädliche Partikel abgibt. Einen Totalausfall durch bewegliche Teile schließt der Hersteller aus. Die patentierten Linearlager können in den meisten flüssigen Medien eingesetzt werden, unter anderem auch in Waschanlagen mit aggressiven Lösungen. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Toleranzhülsen

Vielseitige Helfer

Bei Dr. Tretter bilden Toleranzhülsen einen Messeschwerpunkt. In Stuttgart sind die kraftschlüssigen Verbindungselemente, die sich einfach wieder lösen lassen, in einem Roboterarm verbaut.

mehr...

ACE auf der Motek

Für den Stopp in der Not

ACE nimmt erstmals viskoelastische Stoßdämpfer in das Portfolio auf und erweitert den Bereich der Sicherheitsprodukte. Damit bietet das Unternehmen Konstrukteuren und Anwendern Lösungen für Not-Stopp-Einsatzfälle.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Neuer Teststand

Igus nimmt Highspeed-Anlage in Betrieb

Auf mehr als 3.800 Quadratmetern betreibt Igus das größte Testlabor der Branche. Allein für Energieketten und Leitungen werden im Jahr zehn Milliarden Zyklen gefahren. Jetzt hat Igus auf dem Außengelände in Köln Porz-Lind eine neue automatisierte...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Engineering

Item überarbeitet seine Online-Tools

Item erweitert sein Engineeringtool, die neuen Komponenten und Optionen bieten Anwendern mehr Konstruktions- und Konfigurationsmöglichkeiten. Aktualisiert wurden auch der Motiondesigner und die Inbetriebnahmesoftware Motionsoft.

mehr...

Kugelgewindetriebe

Vom Runden ins Gerade

Die Kugelgewindetriebe von Dr. Tretter wandeln mit einem hohen Wirkungsgrad die Rotation eines Motors in eine lineare Bewegung um. Zu sehen sind die wirtschaftlichen Komponenten auf der all about automation in Leipzig.

mehr...