Schwerlast-Linearführungen

Schweres führen

Der Trend zur Bearbeitung großer und schwerer Werkstücke mit hohen Bearbeitungskräften, wie sie etwa in Anlagen zur Gewinnung regenerativer Energie verwendet werden, wirkt sich auch auf die Leistungsfähigkeit von Linearführungen aus. Die INA-Lineartechnik der Schaeffler Gruppe Industrie hat ein breites Portfolio an Linearführungen und Zubehör im Angebot, basierend auf den Wälzelementen Nadel oder Rolle. Flachkäfigführungen der Serie M/V sind besonders hoch belastbar und präzise. Ihre Tragfähigkeit ergibt sich aus der hohen Anzahl der tragenden Wälzkörper in der Lastzone und der Möglichkeit, die Anzahl der Nadeln durch länger ausgeführte Käfige weiter zu erhöhen. Dem Trend nach steigender Dynamik auch von Schwerlast-Anlagen entspricht der Hersteller mit einer integrierten Zwangsführung des Käfigs. Sie schließt auch bei höchster Dynamik ein Käfigwandern aus und erhöht damit die Lebensdauer. Typisches Anwendungsbeispiel für derartige Führungen sind Pressen-Transfer-Systeme, die das präzise und schnelle Handling schwerer Bauteile zwischen verschiedenen Pressstufen übernehmen; die Bauteile wiegen bis zu 200 Kilogramm. Rollenumlaufschuhe der Serien RUS und PR auf der Basis von Zylinderrollen erreichen eine Tragfähigkeit bis 840.000 Newton und bieten damit viel Flexibilität und konstruktive Freiheiten. Die stirnseitig abgedichteten Umlaufschuhe laufen ruhig und geräuscharm. Zusätzlich hat der Anbieter Kopfstückspaltmaße und Einlaufgeometrie überarbeitet und an die patentierten Erkenntnisse der Profilschienenführungen angepasst. Folge ist ein verbessertes Laufverhalten bei optimaler Vorspannungseinstellung auch unter höchster Last. Bei der RUS-Serie sind die Wälzkörper durch Distanzelemente auf Abstand gehalten. Dagegen ist die PR-Baureihe vollrollig ausgeführt und verzichtet auf die Verwendung von Kunststoff, dadurch ist der robuste PR-Schuh prädestiniert für Hochtemperatur- und Hochgeschwindigkeitsanwendungen. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Gewindespindeln

Vorwärts mit Gewinde

Gewindespindeln wie Kugelgewindetriebe und Trapezgewindetriebe dienen der Umsetzung einer Dreh- in eine Längsbewegung und umgekehrt. Kugelgewindetriebe eignen sich für dynamische Positionieraufgaben im Dauerbetrieb.

mehr...

Zahnstangen

Führen immer geradeaus

Mit Zahnstangen lassen sich lineare Bewegungen auf nahezu endlos langen Strecken ausführen. Entsprechend gut eignen sie sich für den Einsatz in großen Maschinen und Anlagen, in denen hohe Axialkräfte zu übertragen sind.

mehr...
Anzeige

Hema verbessert Klemmsysteme

Schneller ohne Luft

Die pneumatischen LinClamp-Systeme von Hema sind für alle gängigen Linearführungen und bearbeiteten Flächen erhältlich und ermöglichen schnelles Klemmen beziehungsweise Bremsen. Mit den neuen integrierten Schnellentlüftungsventilen verringert sich...

mehr...

Linearachsen

Bemerkenswert kompakt

Dr. Tretter bietet mit der Baureihe Monocarrier fertige, kompakte Achseinheiten, die auf eine einfache Art genaue Führungs- und Vorschubbewegungen ermöglichen. Sie vereint Kugelgewindetrieb, Linearführung und Achsprofil in einer Einheit.

mehr...

Linearführungen

Alu und Stahl

Konkurrenz und Kostendruck veranlassen Anlagen- und Maschinenbauer, effizienter und produktiver zu werden. Nur so können sie ihre Wettbewerbsfähigkeit behaupten und weiter ausbauen. Mit den einst als e-Line bekannten Aluminium-Schienenführungen von...

mehr...

Linearführungen

Paarweiser Einbau

Rollon unterstreicht seinen Wachstumskurs mit Sortimentserweiterungen der Lineartechnik. In der Produktfamilie Telescopic Rail bringt das Unternehmen den synchronisierten Vollauszug DSS 43 Syn auf den Markt. Die Vollauszüge der Produktreihe DS...

mehr...

Linearführungen mit...

Rolle statt Kugel

Mit der QR-Serie zeigt Hiwin hochpräzise Profilschienenführungen mit Synch-Motion-TM-Technologie. Sie sind gekennzeichnet durch hohe Laufruhe und optimale Gleichlaufeigenschaften. Diese Serie basiert auf den Profilschienenführungen der Reihe RG, in...

mehr...