Rail Cable Carrier

Schienen fürs Kabel

Ein neues System für Energieführungen der Firma Kabelschlepp ermöglicht Verfahrwege bis 500 Meter, ohne dass die Leitungen schnell verschleißen oder durchhängen. Beim Rail Cable Carrier gleitet das Obertrum nicht auf dem Untertrum, sondern fährt mittels seitlich an der Energieführungskette montierter, kugelgelagerter Rollen auf Führungsschienen. Die Rollen passen sich in U-förmig ausgesparte Halterungen ein, was die Energieführung zuverlässig in Position hält. Weil die Energieführung nicht gleitet, sondern rollt, nehmen die Zug- und Schubkräfte um etwa 90 Prozent ab, womit die erforderliche Antriebsleistung sinkt. Außerdem vermindert das Rollen den Verschleiß, weil der obere Teil der Energieführungskette nicht auf dem unteren reibt. Dadurch verlängern sich die Wartungsintervalle, was Zeit und Materialkosten spart. Weil sich die Führungsschienen auf Standard-Anschlusshöhe befinden, ist keine zusätzliche Bahnhoflänge nötig, wie bei gleitender Anordnung mit tiefem Anschluss üblich. Das spart Platz und dank der verringerten Leitungs- und Kettenlänge auch Kosten. cm

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Energieführungskette

Heavy Duty im Fokus

Mit der TKHD-Serie hat Tsubaki Kabelschlepp bemerkenswert robuste und stabile Energieführungsketten entwickelt, die sich besonders für die Kranindustrie und andere anspruchsvolle Anwendungen mit langen Verfahrwegen eignen – zum Beispiel im...

mehr...

Federn und Ringe

Kleine Helfer für Kinematiken

Auf der Motek stellt TFC unter anderem die Crest-to-Crest-Wellenfedern und Spirolox-Sicherungsringe von Smalley vor.Sie übernehmen das Einstellen der Vorspannung von Wälzlagern oder das präzise Fixieren von Getriebewellen.

mehr...
Anzeige

LTK-Firmenjubiläum

25 Jahre Metall im Blut

Das mittelständische Familienunternehmen LTK Lineartechnik Korb ist spezialisiert auf Produkte und Dienstleistungen in den Bereichen Linear-, Maschinen- und Handhabungstechnik und feiert in diesem Jahr 25-jähriges Bestehen.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von komplexen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...

Platzsparende Energieführung

Neue Kette für lange Wege

Die Plane-Chain von Igus ist ein Energiekettenkonzept für lange Verfahrwege und hohe Geschwindigkeiten. Mit einer auf der Seite liegenden E-Kette in einer speziellen Führungsrinne sorgt das System für eine kompakte und ausfallsichere Energie- und...

mehr...