Rail Cable Carrier

Schienen fürs Kabel

Ein neues System für Energieführungen der Firma Kabelschlepp ermöglicht Verfahrwege bis 500 Meter, ohne dass die Leitungen schnell verschleißen oder durchhängen. Beim Rail Cable Carrier gleitet das Obertrum nicht auf dem Untertrum, sondern fährt mittels seitlich an der Energieführungskette montierter, kugelgelagerter Rollen auf Führungsschienen. Die Rollen passen sich in U-förmig ausgesparte Halterungen ein, was die Energieführung zuverlässig in Position hält. Weil die Energieführung nicht gleitet, sondern rollt, nehmen die Zug- und Schubkräfte um etwa 90 Prozent ab, womit die erforderliche Antriebsleistung sinkt. Außerdem vermindert das Rollen den Verschleiß, weil der obere Teil der Energieführungskette nicht auf dem unteren reibt. Dadurch verlängern sich die Wartungsintervalle, was Zeit und Materialkosten spart. Weil sich die Führungsschienen auf Standard-Anschlusshöhe befinden, ist keine zusätzliche Bahnhoflänge nötig, wie bei gleitender Anordnung mit tiefem Anschluss üblich. Das spart Platz und dank der verringerten Leitungs- und Kettenlänge auch Kosten. cm

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Management

Neue Geschäftsführung bei Kabelschlepp

Zum 1. Juli hat Henning Preis (49) als President & CEO die Geschäftsführung von Tsubaki Kabelschlepp und Kabelschlepp-Hünsborn übernommen. Zeitgleich wurde Michael Diebel (53) zum weiteren Geschäftsführer (COO) Kabelschlepp-Hünsborn berufen.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Lineartisch

Präzise Messen in neuer Generation

Mit dem PMT160U-EDLM präsentiert der Dresdner Positionierspezialist Steinmeyer Mechatronik einen Messtisch der neuesten Generation: Er ist mit einem ultrapräzisen Messsystem sowie einem dynamischen Antriebskonzept ausgestattet.

mehr...
Anzeige

Federn

Für jede Anwendung

Anforderungen an Federn sind vielfältig und individuell. Da ist es wichtig, dass der Federnhersteller flexibel auf Kundenanforderungen reagieren und neben den schnell ab Lager verfügbaren Standardfedern auch individuelle Spezialfedern liefern kann.

mehr...

Rollenführung

Abdichtung verbessert

Von NSK kommt die optimierte RA-Serie der Linear-Rollenführungen. Sie ist mit neuen V1-Abdichtungen und einer verbesserten Abdeckung ausgestattet. Im Werkzeugmaschinenbau arbeiten Rollenführungen häufig in verschmutzter Umgebung.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Lineartechnik

Linearsysteme passend kombiniert

Mit seinen Linearsystemen deckt Rodriguez nahezu alle industriellen Anforderungen ab. Die Querschnitte der Einheiten reichen bis 120 mal 455 Millimeter, der maximal realisierbare Verfahrweg beträgt 12.000 mm. Je nach Anwendungsfall werden die...

mehr...

Neue LLS

Miniaturen für Industrie und Labor

Die neuen Miniatur-Profilschienenführungen der LLS-Baureihe von Ewellix sind kompakt, versprechen große Laufruhe und arbeiten leise und langlebig. Sie eignen sich für Anwendungen in der Industrie und im Labor.

mehr...