Profilverbinder

Profile und Verbinder auch in Edelstahl

MiniTec hat seinen Profilbaukasten um eine Variante in Edelstahl erweitert. Damit kombiniert das Unternehmen aus Waldmohr die Vorzüge der Aluminium-Verbindungstechnik mit der erhöhten Belastbarkeit und Widerstandsfähigkeit des Edelstahls gegen Chemikalien und hohe Temperaturen. Ausgestattet mit einem patentierten Profilverbinder überzeugt diese neue Generation technisch und wirtschaftlich. Dabei überzeugt die ausgereifte Verbindungstechnik durch eine ebenso einfache wie kostengünstige Montage. Allerdings sind dem Leichtmetall immer dann Grenzen gesetzt, wenn Säuren und andere Chemikalien auftreten oder die Temperatur dauerhaft jenseits von 150 Grad Celsius liegt. Kommen dann noch hohe dynamische Belastungen ins Spiel, bieten nur noch die physikalischen Eigenschaften des Werkstoffs Edelstahl die Lösung. Hieraus ergeben sich neue Anwendungen für das Profilsystem, etwa für den Anlagenbau in Lebensmittel-, Pharma- oder Chemie-Industrie. Neben der Profilnut für DIN-Schrauben und -Muttern hat das neue 45-mal-45-VA-Profil auch andere Vorteile, zum Beispiel ESD-Fähigkeit und Kompatibilität aller Komponenten durch konsequentes Einhalten des Baukastenprinzips. Komplettiert wird das praktische System durch den patentierten Profilverbinder VA aus korrosionsbeständigem Edelstahl. Ohne diesen müsste der Stahl mit Spezialwerkzeugen gebohrt werden; das Entgraten an schlecht zugänglichen Stellen würde einen hohen Zeitaufwand erfordern. Dagegen sind für den Profilverbinder aus Waldmohr keine Bohrungen erforderlich, lediglich ein Gewinde M8 wird in die Zentralbohrung des Profils eingebracht. Die Verbindung ist nachträglich justierbar und flexibel, denn die Nuten bleiben frei. Auch Kreuzverbindungen lassen sich ohne Aufwand realisieren. Die Verdrehsicherung und der hohe Verschiebewiderstand verleihen der Verbindung gute Stabilität. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Inhouse-Angebote

Minitec eröffnet Werk in USA

Minitec setzt weiter auf Internationalisierung und eröffnet ein neues Werk im US-Bundesstaat New York. Das moderne Gebäude sollattraktive Arbeitsbedingungen für 40 Mitarbeiter bieten. Außerdem sind Weiterbildungsmaßnahmen nach deutschem Vorbild...

mehr...

Federn und Ringe

Kleine Helfer für Kinematiken

Auf der Motek stellt TFC unter anderem die Crest-to-Crest-Wellenfedern und Spirolox-Sicherungsringe von Smalley vor.Sie übernehmen das Einstellen der Vorspannung von Wälzlagern oder das präzise Fixieren von Getriebewellen.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von komplexen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...

LTK-Firmenjubiläum

25 Jahre Metall im Blut

Das mittelständische Familienunternehmen LTK Lineartechnik Korb ist spezialisiert auf Produkte und Dienstleistungen in den Bereichen Linear-, Maschinen- und Handhabungstechnik und feiert in diesem Jahr 25-jähriges Bestehen.

mehr...

Platzsparende Energieführung

Neue Kette für lange Wege

Die Plane-Chain von Igus ist ein Energiekettenkonzept für lange Verfahrwege und hohe Geschwindigkeiten. Mit einer auf der Seite liegenden E-Kette in einer speziellen Führungsrinne sorgt das System für eine kompakte und ausfallsichere Energie- und...

mehr...