handling - Fachportal für Handhabungstechnik, Fabrikautomation, Intralogistik
Home> Handhabung> Lineartechnik> Ansprüche neu definiert

Management-Tool für LagerbeständeDas Lager wird gesund geschrumpft

SKF_Elsinghorst_VMI

Elsinghorst, Spezialist für Stahl und Industriebedarf, hat das intelligente Lagermanagement-System Vendor Managed Inventory von SKF eingeführt. Damit konnte das Unternehmen den Gesamtbestand reduzieren, während sich Umschlagshäufigkeit und Verfügbarkeit verbessert haben.

…mehr

Profilsysteme SLine und XLineAnsprüche neu definiert

sep
sep
sep
sep

Noch flexibler und dazu umfassend kompatibel: Mit den neuen Profilsystemen SLine und XLine erweitert Fipa entscheidend die Einsatz-Bandbreite seiner Greifersysteme. Vor allem in der Kunststoffindustrie sorgen sie dafür, dass Roboter einfach und sicher unterschiedliche Arten von Teilen greifen können. Während SLine seine Stärken beim Umgang mit den Leichtgewichten unter den Kunststoffteilen entfaltet, punktet XLine bei großen Greifern und schweren Werkstücken. Greifersysteme aus Ismaning bestehen aus einer Vielzahl von Komponenten, die in einem flexiblen Baukastensystem aufeinander abgestimmt sind. Der Vorteil solcher Lösungen: Höchstmögliche Flexibilität der Kombinationsmöglichkeiten, die in ihrer einfachen Handhabung Zeit und Kosten spart. Wichtiger Baustein von Greifern ist das passende Profilsystem, das der Hersteller nun in zwei neuen Varianten auf den Markt gebracht hat: Das leichte SLine, um Greifersysteme für kleine und mittelgroße Kunststoffteile zu realisieren, und das stabile XLine, wenn große Greifer schwere Werkstücke mit mehr als fünf Kilogramm packen sollen. Trotz geringer Größe hat das Profilsystem SLine genügend Stabilität und Festigkeit – dafür sorgen ein Profil-Rastermaß von 20 Millimetern und Nutensteine mit M5-Gewinde. Dazu haben alle Klemmschrauben neben dem üblichen und bekannten Innen-Sechskant einen zusätzlichen Außen-Sechskant – was bei kompakten Greifern von Vorteil ist, wenn wegen Platznot nicht Inbus-, sondern Gabel-Schlüssel zum Einsatz kommen müssen. Noch einen Schritt in Richtung Zukunft geht SLine mit den neuen Saugfingern: Ein zweiter Luftanschluss am Ende des Schaftes erleichtert die Montage auch bei beengten Platzverhältnissen, ein modifizierter drehbarer Anschluss reduziert die Einzelteile und erhöht die Leistungsfähigkeit. Basis des XLine-Systems unterdessen sind Aluminiumprofile mit einem Rastermaß von 40 Millimetern und Nutensteine mit M8-Gewinde. Hieraus folgt eine hohe Stabilität und Sicherheit auch bei großen Belastungen. pb

Anzeige
Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zu dieser Firma

FIPA Greifzangen mit HNBR-Elastomeren

Fipa sorgt für softe GreiferpadsSchnell getauscht und ohne Kratzer

Fipa bietet Greifzangen mit temperaturbeständigen HNBR-Pads und mit vollbeschichteten Greifbacken für Anwendungen im Kunststoffspritzguss an.

…mehr
Greifer schont den Rücken:: FIPA greift die dicken Brocken

Greifer schont den Rücken:FIPA greift die dicken Brocken

FIPA hat für AUMA Riester einen Greifer entwickelt, der die Ergonomie am Arbeitsplatz deutlich verbessert. Der Greifer erleichtert das Handling von Elektromotoren, verkürzt die Taktzeit und bietet eine hohe Prozess-Sicherheit.

 

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

SKF_Elsinghorst_VMI

Management-Tool für LagerbeständeDas Lager wird gesund geschrumpft

Elsinghorst, Spezialist für Stahl und Industriebedarf, hat das intelligente Lagermanagement-System Vendor Managed Inventory von SKF eingeführt. Damit konnte das Unternehmen den Gesamtbestand reduzieren, während sich Umschlagshäufigkeit und Verfügbarkeit verbessert haben.

…mehr
Rodriguez_Buehnentechnik

BühnentechnikDie Show läuft mit Kugeldrehverbindungen

Ein renommierter Set-Designer aus Großbritannien verbaut robuste Kugeldrehverbindungen von Rodriguez in der Bühnentechnik von international bekannten Künstlern.

…mehr
Actuator System Line von Rollon

Actuator System LineHandling auf Achse

Rollon zeigt, wie auf Basis des Actuator-System-Line-Baukastens Roboteranwendungen um eine siebte Achse erweitert werden können. Dabei bewegt sich der komplette Roboter auf einer bodennahen Linearachse und bedient ein kartesisches Linearachssystem mit Teleskop-Feeder.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige