Präzisionslinearführung

Vom Stamm zum Furnier

Präzisionsarbeit mit guter Führung
Profilschienenführungen mit leistungsstarken Produktfeatures: Das Angebot von Rodriguez gliedert sich aktuell in zehn Reihen mit drei Präzisionsklassen und diversen Ausführungen für jeden Bedarf. (Fotos: Rodriguez)
Auch bei Maschinen zur Holzbearbeitung bedarf es hoher Effizienz, kompromissloser Funktionalität und bestmöglicher Materialausnutzung. SEM Automation hat die exakte Positionierung von Holzstücken auf der Schälachse einer Rundschälmaschine mit Präzisionslinearführungen von Rodriguez realisiert.

Seit mehr als 30 Jahren ist SEM Automation mit Sitz im Südwesten Frankreichs auf die Konstruktion von Anlagen für die Erstverarbeitung von Holz spezialisiert. Auf der Suche nach einem Projektpartner für Linearführungen an einer Rundschälmaschine wurden die Franzosen bei Rodriguez, einem der führenden Anbieter von Dünnringlagern, Präzisions-Rollenlagern, Sonderlagern sowie Lineartechnik für verschiedene Industriebereiche, fündig. Der Eschweiler Antriebsspezialist überzeugte die SEM-Konstrukteure mit seinen Ideen und stand der Firma bei der Entwicklung und Realisierung einer innovativen Anlage zur Seite, die höchste Qualitätsansprüche in punkto Prozesssicherheit und Präzision erfüllt.

Bei der speziellen Applikation zur Herstellung von Holzfurnier wird ein als Holzblock oder Billet bezeichnetes Holzstück zunächst von einer automatischen Kettensäge und Handlingeinrichtung transportiert, dann auf der Schälachse durch Gewindespindeln eingestellt und durch Profilschienen geführt; diese Linearkomponenten liefert Rodriguez. Von dem Holzstück werden dann kleine Platten abgeschält und auf einem Band weitergefördert. Die Platten werden auf einem automatischen Wagen zur Lagerung transportiert und später zur Herstellung von Holzkisten verwendet – beispielsweise für den Obst- oder Gemüsetransport. Das Abfallholz geht zur Entsorgung, und ein neues Werkstück wird bereitgestellt.

Anzeige

Maßarbeit zum Schälen

Die exakte Positionierung des Holzstückes auf der Schälachse ist wichtig, um unnötigen Ausschuss zu vermeiden. Die Gewindespindeln von Rodriguez sorgen für eine zuverlässige Performance selbst bei hohen Geschwindigkeiten – ein entscheidendes Argument für die Wahl der französischen Konstrukteure. Wegen des Anspruchs an höchste Präzision setzt SEM Kugelgewindetriebe der Genauigkeitsklasse fünf ein, die eine Steigungsabweichung von maximal 23 Mikrometer auf 300 Millimeter zulassen. Die Konstrukteure entschieden sich für Kugelgewindetriebe der Größe 50 mal 10, weil diese im Gegensatz zu Trapezgewindetrieben einen deutlich höheren Wirkungsgrad haben und sich besser für dynamische Positionieraufgaben im Dauerbetrieb eignen. Grund dafür ist ihre spezielle Konstruktion, bei der interne Kugeln als Wälzkörper dienen; im Gegensatz dazu arbeiten Trapezgewindetriebe mit Gleitreibung und werden deshalb für langsame Transporte oder Spannungsaufgaben bei niedriger Einschaltdauer verwendet.

In der Applikation von SEM sind die Kugelgewindetriebe mit sechsgängiger, vorgespannter Doppelmutter ausgestattet; auf Wunsch sind Einzel-, Doppel- und Sondermuttern in verschiedenen Ausführungen erhältlich. Dank der modernen, internen Fertigung mit diversen Fräs- und Drehmaschinen sowie leistungsstarken Bearbeitungszentren kann Rodriguez applikationsspezifische Ausführungen nach Maß binnen kurzem selbst für zeichnungsgebunden angefertigte Kugelgewindetriebe liefern. Insbesondere die gängigen Größen der gerollten Kugelgewindetriebe in den Genauigkeitsklassen C9 und C7 mit montierter Flanscheinzelmutter nach DIN sind kurzfristig verfügbar.

Keine Scheu vor Spänen

Wo gehobelt wird, fallen auch Späne. Daher war die Unempfindlichkeit der Komponenten bei für die Holzbearbeitung typischen Umgebungsbedingungen mit Staub, Spänen und Schmutz ein wichtiger Aspekt, den die Konstrukteure berücksichtigen mussten. Dabei gab das integrierte Schmiersystem den Ausschlag für den Einsatz der Profilschienenführungen von Rodriguez. Denn die von SEM verwendeten Führungsschienen (Baugröße 55) sind dank ölimprägnierter Polymere selbstschmierend und mit Metallabstreifern abgedichtet. Die Schmiermenge wird so auf das erforderliche Maß reduziert und die Wartungsintervalle gezielt verlängert. Für besonders schmutzanfällige Industriebereiche hat Rodriguez sein wirkungsvolles Standarddichtsystem weiterentwickelt: Dabei unterstützen ein leicht zu montierendes Stahlabdeckband sowie die Möglichkeit, die Führungswagen mit einer Längsdichtung auszustatten, die bestehende Dichtung der Laufwagen; so lässt sich die Lebensdauer zusätzlich verlängern.

Neben den technischen Vorteilen ist das Abdeckband auch optisch eine saubere Lösung. Zudem benötigen Profilschienen im Gegensatz zu Rundführungen nur eine Achse, um das Drehmoment aufzunehmen, weil sie dank Präzisionslaufwagen mit vier Kugelreihen eine Drehmomentstütze haben. Deshalb sind sie im Maschinenbau und zur Lösung spezieller linearer Bewegungsaufgaben oft eine interessante Variante. Das Standarddesign ist wahlweise mit oder ohne Flansch verfügbar, für beide Ausführungen sind Laufwagen in Standardlänge sowie in kompakter oder langer Bauform erhältlich. pb

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

3D-Sensor

Erkennt feinste Merkmale

Smartray, Anbieter von 3D-Sensoren für Messaufgaben zur Qualitätsprüfung und Roboterführung, erweitert die Produktfamilie Ecco 55 um eine Lösung für die mikrometergenaue 3D-Prüfung.

mehr...

Mini-Sensor

Kleiner, präziser Asiate

Einweglichtschranke sorgt für Lagerichtigkeit und Typerkennung im Kupplungsgehäuse. Für die Abfrage der korrekten Positionierung und Ausrichtung von Bauteilen werden im Maschinenbau Sensoren eingesetzt, wenn eine mechanische Überprüfung nicht...

mehr...

Setzeinheit

Hier sitzt die Verbindung

Stöger Automation stellt eine Technologie vor, bei der Verbindungselemente als Schüttgut in einem Zuführsystem vereinzelt und über einen flexiblen Zuführschlauch automatisch der Setzeinheit lagerichtig zugeführt werden.

mehr...
Anzeige

Handhaben

Schweißen ohne Schweiß

Förster Welding Systems, Hersteller von Schweißtisch-Systemen, hat einen Manipulator entwickelt, der die Arbeitsschritte beim Schweißen erleichtern soll. Dieser „Ergofix“ ist stufenlos höhenverstellbar, bis 45 Grad kippbar und kann um 360 Grad...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Produktionsanlagen effizient und kostenoptimiert automatisieren
Hirata bietet sowohl schlüsselfertige Komplettanlagen als auch die Teilautomatisierung einzelner Produktionsschritte: Palettieren, Montieren, Messen/Prüfen, Kleben/Vergießen, Lasermarkieren usw. Dadurch können unterschiedlichste Aufgabenstellungen sowohl technisch als auch wirtschaftlich optimal gelöst werden. 

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

FMB 2018: Innovationen für Maschinenbau und Produktion
Vom 7. bis 9. November 2018
finden Sie auf der 14. FMB – Zuliefermesse Maschinenbau in Bad Salzuflen die neusten Technologien, Produktinnovationen und Automatisierungslösungen in den zentralen Bereichen Konstruktion, Fertigung und Montage. Hier treffen Sie Branchenpartner und Entscheider mitten im Spitzencluster für intelligente technische Systeme.

Zum Highlight der Woche...

Linearachse

Modelle für Nahrungsmittel

Igus zeigte jüngst mit der Drylin SLT-BB eine spindelangetriebene Linearachse mit noch geringerer Installationshöhe sowie der Drylin SLW-25120 ein Spindellinearmodul für hohe Traglasten.

mehr...

Rail-Pod- Vakuumspannsystem

Spanner auf Säule

Waggons moderner Schienen- Verkehrsmittel werden aus Aluminium- Doppelkammerprofilen hergestellt. Dafür werden die stranggepressten Kammerprofile auf Großfräsmaschinen mechanisch bearbeitet. Für die Bearbeitung der Seitenwände, die Fräsbearbeitung...

mehr...