Pneumatischer Minischlitten DGSL

Präzise auch bei hoher Last

Dort, wo man es sehr genau nehmen muss, ist der pneumatische Minischlitten DGSL richtig. Dank innovativer Führungseinheit vereint er Präzision und Belastbarkeit in kompakter Bauweise. Der Elektronikindustrie, wo Kleinstteile exakt gehandhabt werden müssen und der Bauraum begrenzt ist, dürfte der Minischlitten gelegen kommen. Das präzise Schieben, Aufnehmen und Einsetzen selbst bei hohen mechanischen Lasten ist bei ihm selbstverständlich – die Steifigkeit von Schlitten und Jochplatte macht es möglich. Die neuartige Führungseinheit erzielt eine Wiederholgenauigkeit von 0,01 Millimeter und bietet eine Linearität und Parallelität im Hundertstel-Millimeter-Bereich – auch bei maximalem Hub. Mit acht Baugrößen von vier bis 25 Millimetern Durchmesser und Hüben bis 200 Millimeter deckt der Minischlitten ein breites Anwendungsgebiet ab. Dank der Hubüberdeckung bietet er einen großen Einstellbereich der Hübe. Die passenden Schnittstellen auf Schiene, Jochplatte und Gehäuse lassen das direkte Befestigen eines zweiten Schlittens zu – ein Adapter ist nicht notwendig. Die optional verfügbaren Klemmeinheiten und die Endlagenverriegelung sorgen für mehr Funktionalität. Sie verhindern unkontrolliertes Absacken der Last auf den Werkstückträger bei Druckabfall und ermöglichen zuverlässiges Klemmen in allen Positionen. Außerdem bieten sie Schutz bei Not-Aus-Situationen. Ein weiteres Plus des installationsfreundlichen Minischlittens: Er bietet mit der Polymervariante und dem gedämpften metallischen Anschlag zwei einfach einstellbare Endanschläge – und ebenso eine einstellbare Stoßdämpfervariante. Alle Dämpfungselemente lassen sich über den Funktionsdeckel auf der Rückseite einstellen. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Bionic-Cobot

Bionische Ansätze in der Robotik

Mensch-Roboter-Kollaboration. Der Bionic-Cobot ist von den natürlichen Bewegungsabläufen des menschlichen Arms inspiriert. Mit ihm zeigt Festo, wie eine ungefährliche und direkte Mensch-Roboter-Kollaboration aussehen könnte.

mehr...
Anzeige

Offene Steuerungstechnik für die Intralogistik

Als Spezialist für PC-based Control zeigt Beckhoff auf der LogiMat, wie Logistikanwender mit einer offen konzipierten Automationsplattform noch flexibler auf Markttrends reagieren und Logistikabläufe optimieren können. Mit den modularen und skalierbaren Automatisierungs- und Antriebstechnikkomponenten lassen sich auch komplexeste Intralogistikszenarien umsetzen.

mehr...

Positioniersysteme

Kreuztisch noch präziser

Steinmeyer Mechatronik, Spezialist für Positioniersysteme aus Dresden, bietet den universell einsetzbaren Kreuztisch KT310 für die Prüf- und Messtechnik jetzt optional auch mit einem mittig liegenden Glasmaßstab an.

mehr...
Anzeige

Berechnungsprogramme

Welcher Dämpfer darf’s denn sein?

ACE Stoßdämpfer zeigt neue Onlinetools, die Anwendern dabei helfen, die passende Lösung selbst zu konfigurieren und direkt zu bestellen. Zu sehen sind auch Lösungen aus den Bereichen Dämpfungs- und Schwingungstechnik, Geschwindigkeitsregulierung und...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

IFOY Nominee - TORWEGGE auf der Intec in Leipzig
Ein guter Start ins Jahr für den Intralogistik-Spezialisten. Das Unternehmen TORWEGGE wurde mit dem FTS Manipula-TORsten für den IFOY Award nominiert. Das Basisfahrzeug TORsten wird auf der Intec in Leipzig zu sehen sein. Außerdem wird ein Querschnitt des Komponenten-Portfolios in Halle 3 an Stand F34 präsentiert.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

Ergonomische Packarbeitsplätze von Treston bieten maßgeschneiderte und effiziente Lösungen für den Einsatz in Versand und Logistik. Wir stellen aus: Besuchen Sie uns auf der LogiMAT in Stuttgart vom 19. – 21. Februar 2019, Halle 5, Stand F41.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Wälzlager

Lebenslang leichtgängig

Wälzlager für Förderbänder. Gurtbandförderer können große Materialmengen zuverlässig und schnell bewegen und sind in vielen industriellen Anwendungen unerlässlich.

mehr...