Pneumatikzylinder

Dancing in the Streets

Seit nunmehr zehn Jahren schwingen sie schon das Tanzbein: pneumatische, kolbenstangenlose Origa-Zylinder. Als Teil einer künstlerischen Installation schmücken sie den Eingang eines Tanzstudios im britischen Leeds. Das Yorkshire Dance Studio beauftragte 1995 den Bildhauer Johnny White mit der Gestaltung des Eingangsbereiches. Sein Werk aus rostfreiem Edelstahl zeigt verschiedene Tänzer in einer Profilansicht und erstreckt sich über die gesamte dreistöckige Fassade des Gebäudes. Alle 30 Minuten überrascht die an sich schon Aufsehen erregende Installation mit einem besonderen Effekt: Plötzlich bewegen sich die gestählten Tänzer und legen einen fünfminütigen Tanz auf das Fassadenparkett. Manche drehen sich auf Zehenspitzen, andere machen mühelos einige Sprünge und wieder andere gleiten elegant übers Mauerwerk. Dafür sorgen Pneumatikzylinder von Origa. Pneumatik war für den technischen Teil des Designs die eleganteste Lösung, meinte Ray Barnes, Geschäftsführer von Hoerbiger Origa in Gloucester. Wichtige Kriterien waren die unauffällige Anbringung und Vermeidung von elektrischen Außenanlagen und die damit verbundenen Zuverlässigkeitsfragen. Bei den kolbenstangenlosen Origa-Zylindern handelt es sich um eine 3,5-Meter-Hubversion der Serie P 230, die über S9-Ventile auf einem P9-Verteiler gesteuert werden. Angebracht sind die Zylinder auf der Nordseite des Gebäudes, an der die klimatischen Bedingungen durchaus hart sein können. Auch nach zehn Jahren sind die Zylinder in einem guten Zustand. Korrosion, Kurzschlüsse und thermische Verformungen sind offenbar kein Thema. Die Installation von Johnny White befindet sich in 14 Meter Höhe über dem St. Peters Square, in ummittelbarer Nachbarschaft der neuen BBC-Studios und des Leeds Collage of Music. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Origa Long-Stroke Zylinder LS

Zylinder-Weltrekord

Der kolbenstangenlose Zylinder Long-Stroke LS ist mit 41 Metern Hublänge der bislang längste Origa-Zylinder, der je gebaut wurde. (Der bislang längste war 15 Meter lang.) Durch eine spezielle Verbindungstechnologie können mehrere Zylinderrohrprofile...

mehr...

Friktionsgelenke

Multidimensional schwenken

Die neuen Friktionsgelenke von Fath arbeiten mit einem fixen Reibungsmoment, das ein unerwünschtes Absinken des Schwenkarmes verhindert. Dadurch sei jetzt auch ein vertikales Schwenken möglich, so der Hersteller.

mehr...
Anzeige

Materialfluss gezielt optimieren

Die Prinzipien der schlanken Produktion, kompakt für Sie zusammengefasst. Informieren Sie sich im kostenfreien Leitfaden von item: Was heißt „lean“? Welche Schritte sind erforderlich? Hierbei liegt der Fokus auf dem Einsatz und Bau kosteneffizienter Betriebsmittel.

mehr...

Bremszylinder

Sicher liefern mit E-Trike

Lieferung direkt ins Haus bieten auch Supermärkte. Einer davon ließ die RM Customs eine Kleinserie von E-Trikes bauen, um Staus auszubremsen und einen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten. Für Komfort und sicheres Lenken sind Bremszylinder von ACE...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Schmal gebaut und direkt auf den Bodenroller
Das neue Palettierer-Modell der AST-Baureihe von Hirata vereint das schmalbauende Gestell der AST-Serie mit den Vorteilen der direkten De-/Palettierung von bzw. auf klassische Bodenroller.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

Das Kompetenzzentrum Fabrikplanung von Hinterschwepfinger unterstützt Fertigungsunternehmen bei Neuplanung, Modernisierung und Restrukturierung von Standorten - für optimale Flächeneffizienz und Materialflüsse sowie intelligent integrierte Industrie-4.0-Lösungen.

Zum Highlight der Woche...

Drehkranzlager

Viel Bewegung ohne Platz

Für schnelle Drehbewegungen auf engem Raum hat Igus eine neue Rundtischlager-Serie für mittlere Belastungen entwickelt. Die Drehkränze sind wartungsfrei und verschleißfest, 50 Prozent kleiner in der Bauhöhe sowie 60 Prozent leichter.

mehr...