Lineartechnik

Sicher geführt

Bei den geführten LX-Zylindern von Airtec handelt es sich um doppeltwirkende Pneumatikzylinder mit integrierter Kugelumlauf- oder Gleitführung. Das Aluminiumprofil dient gleichzeitig als Zylinderrohr und als Führungsprofil, in dem zwei Führungsstangen parallel verfahren. Die Baureihe steht mit sechs Kolbendurchmessern von 20 bis 63 Millimeter und mit Hublängen bis 200 Millimeter zur Verfügung. Die kolbenstangenlosen Zylinder sind in den Durchmessern 25, 32 und 40 Millimeter sowie in Hublängen bis zu 6000 Millimeter erhältlich. Wahlweise sind sie mit einer internen Führung oder mit außen auf dem Profil laufender Gleit- oder Rollenführung ausgestattet. Die Reihe ZX ist auch in einer „ Kurzzylinder “ genannten Variante verfügbar, die bei gleicher Hublänge wesentlich kürzer ausfällt und bei knappen Raumverhältnissen eingesetzt werden kann.hs

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Kurzzylinder

Spart Platz

Mit der kolbenstangenlosen Druckluftzylinderserie ZX von Airtec halbiere sich der benötigte Bauraum, verspricht der Hersteller. Noch mehr Platz sollen die Kurzzylinder ZX-K dieser Baureihe einsparen.

mehr...

Pneumatikzylinder

Einsatz im Extremen

Auch von starker Verschmutzung, Dauerfrost bis minus 40 Grad Celsius oder sehr hohen Temperaturen lässt sich der doppeltwirkende Pneumatikzylinder XL von Airtec nicht beeindrucken.

mehr...

Stoßdämpfer

TPU schützt

ACE hat die Kleinstoßdämpfer aus ihrer Protection-Baureihe weiterentwickelt. Die speziell für den Einsatz unter erschwerten Produktionsbedingungen konzipierte PMCN-Familie ist ab sofort mit Schutzkappen aus thermoplastischem Polyurethan (TPU)...

mehr...
Anzeige

Gasdruckfedern

Dämpfung – immer anders!

Auslegung von Gasdruckfedern. Gasdruckfedern müssen komplexen Anforderungsprofilen gerecht werden. Moderne Gasfedersysteme von Suspa sind von Grund auf so konzipiert, dass sie exakt auf individuelle Leistungscharakteristiken abgestimmt werden.

mehr...

Hexapod

Zusammengefalteter Sechsbeiner

Parallelkinematische Hexapoden positionieren in sechs Freiheitsgraden und arbeiten präziser, als das mit seriellen, gestapelten Systemen möglich ist. In Automatisierungsanlagen sind die Einbauverhältnisse aber meist beengt.

mehr...