Origa Long-Stroke Zylinder LS

Zylinder-Weltrekord

Der kolbenstangenlose Zylinder Long-Stroke LS ist mit 41 Metern Hublänge der bislang längste Origa-Zylinder, der je gebaut wurde. (Der bislang längste war 15 Meter lang.) Durch eine spezielle Verbindungstechnologie können mehrere Zylinderrohrprofile miteinander gekoppelt werden. Zusammen mit der Origa-Stahlbandabdichtung ermöglicht die neue Technologie jetzt die bislang unvorstellbare Länge. Die bewährten Grundeigenschaften des Zylinders, etwa gleiche Aktionskräfte in beiden Richtungen, geringer Platzbedarf, hohe Belastbarkeit und maximale Aktionskraft bei größter Biege- und Laststeifigkeit bleiben selbst bei dieser extremen Hublänge vollständig erhalten. Die Long Stroke-Zylinder werden beim Kunden vor Ort fachgerecht aufgebaut und in Betrieb genommen. Die bekannten Optionen, zum Beispiel das adaptierbare Wegmesssystem Sensoflex SFI oder Aktivbremsen, können auch an diesem langen Objekt verwendet werden. Der Long Stroke LS ist in den Durchmessern 40, 50, 63 und 80 Millimetern lieferbar. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Zwischenstoppmodul ZSM

In Zwischenposition

Ein Zwischenstoppmodul ZSM von Hoerbiger Origa unterstützt das präzise Anfahren beliebiger Zwischenpositionen mit den kolbenstangenlosen Origa-Pneumatikzylindern. Zum Einsatz kommt das Modul in Verbindung mit der Schwerlastführung HD.

mehr...
Anzeige

Alu-Rohrverbinder

Kreative Verbindung

Das Rohrverbinder-Portfolio von Brinck ist abgestimmt auf Aufgabenstellungen von Industrie, Handwerk und Handel. Allein die mehr als 400 starren und beweglichen Geometrietypen bietet Spielraum für die kreative Gestaltung belastbarer...

mehr...