Lineartechnik

Eine Achse ist nicht genug

Das befand Bosch Rexroth und erweiterte sein Lieferprogramm im Bereich der Linearsysteme um die Mehrachs-Bewegungssysteme der Reihe CMS. Somit gibt es jetzt Ein-, Zwei- oder Dreiachs-Lösungen des Automatisierungsspezialisten als Serienprodukte. Die Linearachsen bestehen aus den erprobten Compact-Modulen mit Servomotor und Regler – einschließlich Feldbusschnittstelle und Kabelsatz. Durch die abgestimmten und werkseitig voreingestellten Achssysteme erspart sich der Anwender viel Inbetriebnahmeaufwand. Für eine einfache Projektierung bietet der Hersteller darüber hinaus 3D-CAD-Zeichnungsgeneratoren. Die Achssysteme sind für Traglasten bis 25 Kilogramm und Geschwindigkeiten bis einen Meter in der Sekunde sowie Beschleunigungen bis 15 Meter je Quadratsekunde ausgelegt. Je nach Wahl der Achskombination und Achsgröße können die Cartesian Motion Systems Hübe bis zu 1000 Millimeter in der X-Achse, 700 in der Y-Achse und 800 Millimeter in der Z-Achse realisieren. Die Linearachsen eignen sich für Handlingaufgaben in der Automobil-, Elektronik- und Verpackungsindustrie.gm

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kreuztische

Kreuztische mit Durchlichtöffnung

Die Scantische von Steinmeyer Mechatronik sind universell einsetzbar. Jetzt hat der Spezialist für Positionierlösungen seine XY-Systeme mit Durchlichtöffnung überarbeitet. Das Ergebnis: verbesserte Leistung und noch mehr Anwendungsmöglichkeiten.

mehr...

Endenbearbeitung

Hartdrehen von Enden

Rodriguez realisiert kundenspezifische Anpassungen von Standardteilen, die dank der eigenen Fertigungskapazitäten möglich ist. Hierzu gehört auch die Endenbearbeitung lineartechnischer Produkte – Wellen, Kugelgewindetriebe und Trapezgewindespindeln...

mehr...