handling - Fachportal für Handhabungstechnik, Fabrikautomation, Intralogistik
Home> Handhabung> Lineartechnik> Linearachse: Geschwindigkeit exakt regelbar

Hebebrücke im VideoEnergiezuführung: Schwere Brücke leicht gehoben

Igus-Memorial Bridge

Ein vorkonfektioniertes E-Kettensystem von Igus sorgt für eine ausfallsichere Energiezuführung an der Memorial Bridge in New Hampshire. Ein Video zeigt, wie die Readychains den vertikalen Hebemechanismus unterstützen.

…mehr

LineartechnikLinearachse: Geschwindigkeit exakt regelbar

Für einen Handarbeitsplatz zum Zuschneiden von Gummidichtungen mit 50 bis 200 Millimetern Durchmesser hat SNR eine Linearachse AXC40 bereitgestellt, die das Umstellen auf verschiedene Durchmesser erleichtert. Außerdem lässt sich der Arbeitsplatz mit weniger Bauteilen aufbauen.

sep
sep
sep
sep
Lineartechnik: Linearachse: Geschwindigkeit exakt regelbar

Während die Dichtringe mit dem Werkstückträger rotieren, übernimmt die Linearachse die Zustellung des Messers. Es muss zunächst im Leerhub sehr schnell an das Produkt herangeführt werden. Dann taucht es mit variablen Zustellgeschwindigkeiten in das Material ein, um Bearbeitungszeit und Schnittbild an das jeweilige Teil anpassen zu können. Anschließend muss das Messer schnell wieder zurückgezogen werden.

Bei den für die Linearbewegung vorher eingesetzten Pneumatikzylindern waren die unterschiedlichen Geschwindigkeiten nur unzureichend regelbar. Dies führte zu Qualitätsschwankungen bei den Schnittergebnissen. Das Justieren des Pneumatikzylinders bei Produktumstellungen war aufwändig.

Die Linearachse besteht aus einem steifen Aluminiumprofil (40 Millimeter Breite, 53 Millimeter Gesamthöhe) mit integriertem Führungs- und Antriebselement. Als Führungselement dient eine Profilschienenführung mit integrierter Kugelkette. Sie bewirkt ein ruhiges, sanftes Laufverhalten und ist über lange Zeit wartungsfrei. Den Antrieb übernimmt ein Kugelgewindetrieb mit 10 Millimetern Steigung, dessen Geschwindigkeit einfach einstellbar ist. Die Kombination aus Profilschienenführung und Kugelgewindetrieb führt zu einer hohen Systemsteifigkeit für gleichbleibend gute Schnittergebnisse. Es ist ein Umlenk-Riementrieb möglich: Der Motor ist dabei nicht direkt mit dem Kugelgewindetrieb verbunden, sondern um 180 Grad gedreht parallel zur Linearachse montiert. Dies lässt kompakte Einbaumaße zu, denn die Lage des Motors ist frei wählbar. rm

Anzeige
Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zu dieser Firma

Linearmodul

Linearmodul mit MesssystemPositionieren ohne Kabel

NTN-SNR hat ein Linearmodul mit einem kabellosen und in die Linearführung integrierten Positionsmesssensor entwickelt. Kompakte Bauweise, einfache Implementierung und der Wegfall störender Kabel machen das System geeignet für große Maschinen.

…mehr
Lineartechnik: Torsionssteif

LineartechnikTorsionssteif

SNR Wälzlager hat das bestehende Programm an Linearachsen erweitert und die neue Baureihe AXDL präsentiert. Bei der Entwicklung hatte sich der Hersteller große Ziele gesetzt : Die neue Achse sollte maximale Flexibilität bringen und Kosten für den Anwender verringern.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Lineartechnik

DünnringlagerPlatz im Innenraum

Dünnringlager und Lineartechnik sowie kundenspezifische Systemlösungen (Value Added Products) auf Basis dieser Komponenten stehen im Vordergrund des Messeauftritts von Rodriguez.

…mehr
Igus-Memorial Bridge

Hebebrücke im VideoEnergiezuführung: Schwere Brücke leicht gehoben

Ein vorkonfektioniertes E-Kettensystem von Igus sorgt für eine ausfallsichere Energiezuführung an der Memorial Bridge in New Hampshire. Ein Video zeigt, wie die Readychains den vertikalen Hebemechanismus unterstützen.

…mehr
Hub-Dreh-Modul

LineareinheitenFür mehr Dynamik

Maschinenelemente für die Automatisierung. Dr. Tretter präsentiert unter anderem sein neues Hub-Dreh-Modul. Konstrukteure profitieren vor allem davon, dass die Spindel gemeinsam mit der Drehmomentwelle eine Einheit bildet.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige