Linearmotor

Dreht nicht, schiebt

Sie wissen schon alles über Antriebstechnik? Haben wir auch gedacht. Wenn sie den Motor sehen, sagen Sie: „Kenne ich: Hohlwellenservo mit Spindel.“ Falsch. Dass Sie auf dem Bild eine Spindel sehen, dient nur der Veranschaulichung des Prinzips, denn das Vorschubelement wird nicht gedreht, sondern durch den Motor gezogen oder geschoben. So geht’s: Der Motor baut im Vorschubelement ein schraubenartiges Magentfeld auf. Durch die Verschiebung des Magnetfelds im Motor wird die Bewegung des Vorschubs beeinflusst. Angesteuert wird der Motor mit einem herkömmlichen Frequenzumrichter. Über die Veränderung der Frequenz wird die Geschwindigkeit, mit der das Vorschubelement – die Eisen-Schraubenlinie – durch den Magnetfluss in das Rohr ein- und ausfährt, einfach variiert. In der normalen Ausführung kann die Schraubenlinie mit nichtmetallischem Material, zum Beispiel Kunstharz, ausgefüllt werden, womit eine glatte Oberfläche erzeugt wird. Das funktioniert auch in einer Rohrausführung, wenn eine Wandstärke von etwa fünf Millimeter berücksichtigt wird. Diese neuartige Antriebstechnik von Octacom funktioniert ohne Führung und ohne drehendes Element; das runde Vorschubelement im Motor wird nur durch das Magnetfeld bewegt. Mit dieser Lösung werden neue Antriebskonzepte möglich, mit denen sich beispielsweise auch hydraulische- und pneumatische Zylinder einfach ablösen lassen. PR/pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Dünnringlager von Rodriguez

Wenn der Platz knapp ist

Möglichst leicht und platzsparend konstruieren: Diese Maxime gilt im Maschinenbau schon seit vielen Jahren. Rodriguez zeigt in Hannover Dünnringlager, die bei Anwendungen mit engen Bauräumen und extremen Gewichtsanforderungen Probleme lösen.

mehr...

Linear- und Ringführungen

Linear und langlebig

Je komplexer und je effizienter die Produktion wird, desto wichtiger wird es, dass beispielsweise Linear- und Ringführungen einwandfrei funktionieren und optimal auf die Ansprüche der Produktionszelle angepasst werden können.

mehr...

Handling-Portale

Noch produktiver

Greifen, Anheben, Positionieren, Absetzen: Der grundlegende Arbeitsvorgang bei Pick-and-Place-Anwendungen ist immer gleich. Die Anforderungen allerdings, die Anlagenbauer und ihre Kunden an Antriebe und Greifer stellen, sind unterschiedlich.

mehr...
Anzeige

Den passenden Partner an der Seite

Auf der HMI in Hannover zeigt Dr. TRETTER sein gesamtes Produktspektrum. Dazu gehören Linearsysteme, Kugelbuchsen, Wellen, Gewindetriebe, Kugelrollen und Toleranzhülsen. Zudem unterstützt das Dr. TRETTER-Team Anwender mit Erfahrung, Know-how und Engagement bei der Umsetzung zukunftsweisender und effizienter Lösungen.

mehr...

Linear-Funktionsmodule

Universell einsetzbar

Bosch Rexroth stellt die einbaufertigen Funktionsmodule FMB und FMS vor. Sie seien universell einsetzbar und erfüllten mit Zahnriemenantrieb oder Kugelgewindetrieb die Anforderungen an Dynamik und Genauigkeit von 80 Prozent aller Anwendungen.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Effizienz von Werkzeughilfsmitteln und Vorrichtungen durch den 3D-Druck steigern
Dieses White Paper, zeigt ihnen, dass es oft einen besseren und schnelleren Weg gibt, Werkzeughilfsmittel und Vorrichtungen herzustellen, wodurch Kosten gesenkt und die Effizienz erhöht werden kann.

Zum Highlight der Woche...

Standzeit verlängert

NSK-Gehäuselager sparen 5.000 Euro

Durch den Wechsel auf Molded-Oil-Gehäuselager konnte ein Getränkehersteller die vorzeitigen Ausfälle von Wälzlagern an Förderanlagen drastisch reduzieren. Die Lebensdauer der Lager hat sich dadurch verlängert, und der Anwender spart pro Jahr mehr...

mehr...