Linearmotor

Dreht nicht, schiebt

Sie wissen schon alles über Antriebstechnik? Haben wir auch gedacht. Wenn sie den Motor sehen, sagen Sie: „Kenne ich: Hohlwellenservo mit Spindel.“ Falsch. Dass Sie auf dem Bild eine Spindel sehen, dient nur der Veranschaulichung des Prinzips, denn das Vorschubelement wird nicht gedreht, sondern durch den Motor gezogen oder geschoben. So geht’s: Der Motor baut im Vorschubelement ein schraubenartiges Magentfeld auf. Durch die Verschiebung des Magnetfelds im Motor wird die Bewegung des Vorschubs beeinflusst. Angesteuert wird der Motor mit einem herkömmlichen Frequenzumrichter. Über die Veränderung der Frequenz wird die Geschwindigkeit, mit der das Vorschubelement – die Eisen-Schraubenlinie – durch den Magnetfluss in das Rohr ein- und ausfährt, einfach variiert. In der normalen Ausführung kann die Schraubenlinie mit nichtmetallischem Material, zum Beispiel Kunstharz, ausgefüllt werden, womit eine glatte Oberfläche erzeugt wird. Das funktioniert auch in einer Rohrausführung, wenn eine Wandstärke von etwa fünf Millimeter berücksichtigt wird. Diese neuartige Antriebstechnik von Octacom funktioniert ohne Führung und ohne drehendes Element; das runde Vorschubelement im Motor wird nur durch das Magnetfeld bewegt. Mit dieser Lösung werden neue Antriebskonzepte möglich, mit denen sich beispielsweise auch hydraulische- und pneumatische Zylinder einfach ablösen lassen. PR/pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Ein HMI-Meilenstein:

Der High-Performance-Taster

Der neue CANEO series10 von CAPTRON überzeugt durch Sensor Fusion Technology und sein weiterentwickeltes kapazitives Messprinzip. Er ist frei programmierbar (IO-Link) und einzigartig durch sein Design- und Funktionskonzept.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kreuztische

Kreuztische mit Durchlichtöffnung

Die Scantische von Steinmeyer Mechatronik sind universell einsetzbar. Jetzt hat der Spezialist für Positionierlösungen seine XY-Systeme mit Durchlichtöffnung überarbeitet. Das Ergebnis: verbesserte Leistung und noch mehr Anwendungsmöglichkeiten.

mehr...

Endenbearbeitung

Hartdrehen von Enden

Rodriguez realisiert kundenspezifische Anpassungen von Standardteilen, die dank der eigenen Fertigungskapazitäten möglich ist. Hierzu gehört auch die Endenbearbeitung lineartechnischer Produkte – Wellen, Kugelgewindetriebe und Trapezgewindespindeln...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Smart Iglidur

Das Gleitlager plant seine Wartung

Um den Verschleiß von Gleitlagern rechtzeitig zu erkennen, hat Igus das erste intelligente Lager entwickelt. Es warnt rechtzeitig vor einem anstehenden Ausfall. So können Maschinen- und Anlagenbetreiber Wartung, Reparatur und Austausch vorab planen.

mehr...