Linearmotor STB11

Direkt auf den Punkt

Ein neuer Kompakt-Linearmotor mit Direktantrieb vereint eine schlanke Bauform mit hoher Verstellgeschwindigkeit und einer Beschleunigung von 25 g. Die STB11-Motoren von Copley Motion Systems bieten die zehnfache Geschwindigkeit und Lebensdauer von Kugelgewindetrieben. Damit sind sie eine Lösung zur Steigerung der Produktivität von Hochgeschwindigkeitssystemen der Punkt-zu-Punkt-Positionierung. STB11-Positioniereinheiten haben dieselbe Baugröße wie Linearantriebe mit Kugelgewindetrieb – eine Aufrüstung auf die neue Antriebsgeneration ist problemlos möglich. Der im Motor integrierte Halbleiter-Positionsgeber ersetzt den kostspieligen und empfindlichen externen Encoder, wie er in herkömmlichen Linearmotor-Systemen benötigt wird. Damit ist ein Einsatz in Anwendungen mit einer Schutzklasse bis IP67 möglich. Außerdem vereinfacht der Verzicht auf externe Encoder den Einbau des Systems im Vergleich zu herkömmlicher Linearantriebstechnik. Der bewegliche Antriebsblock (Läufer) des Motors wird direkt durch die Wechselwirkung zwischen den Dauermagnet- und Elektromagnetfeldern angetrieben. Damit entfallen zwischengeschaltete Zahnräder, Kugelgewindetriebe, Ausgleichkupplungen oder Drehmotoren, die durch ihr zusätzliches Trägheitsmoment die Dynamik des Linearantriebs beeinträchtigen würden. Die Dauermagneten des STB11 sind hermetisch abgeschlossen in der Edelstahl-Schubstange untergebracht. Der mit der Last verbundene Antriebsblock läuft auf einer reibungsarmen, einfachen Auflageschiene, während die Antriebsspulen des Linearmotors im Antriebsblock gekapselt sind. Er liegt zu allen Seiten frei und leitet die Wärme gut ab, sodass er ohne Zwangskühlung auskommt. Somit ist der STB11 in der Lage, konstant mit hohen Taktzyklen zu arbeiten. Wie alle zylindrischen Motoren der ServoTube-Produktreihe hat der STB11 standardmäßig eine Lage-Wiederholgenauigkeit von plus/minus zwölf Mikrometer. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Plagiate

Risiken bei gefälschten Wälzlagern erkennen

Der meist unwissentliche Einsatz von gefälschten Wälzlagern beeinträchtigt die Verfügbarkeit von Maschinen und Anlagen und stellt ein Sicherheitsrisiko dar. NSK unternimmt große Anstrengungen, Fälschern das Handwerk zu legen und klärt über die...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kolbenstangenlose Aktuatoren

Die richtige Mischung finden

Systementwickler, die sich für kolbenstangenlose Aktuatoren entscheiden, stehen vor der Wahl. Fast jede Kombination aus Gleitgewindetrieb, Kugelgewindetrieb oder Steuerriemen mit Gleit-, Kugellager- oder Rollenführungen könnte zur optimalen Lösung...

mehr...