Lineartechnik

Direkter geht es nicht

denn elektrische Linearmotoren sind Direktantriebe, das heißt zwischen Motor und nutzbarer Bewegung ist kein Getriebe nötig. Damit entsteht auch kein mechanischer Verschleiß und kein Getriebespiel. Die Anwendung solcher Aktoren nimmt zu, auch in der Handhabungstechnik. Es gibt Standardbaureihen die nach Hublänge und Schubkraft gestuft sind. Die Baugrößen, die der Anbieter bereitstellt, sind für Geräte im Kleinlastbereich einsetzbar, zum Beispiel für ein zweiachsiges Pick-and-Place Gerät, als Zuteiler von magazinierten Werkstücken, als dreiachsiger Palettierer oder als Aktor zur Verstellung von Formaten an Band verarbeitenden Anlagen.

Wesentliche Vorteile sind: Die einfache mechanische Integration und die freie Einstellbarkeit der Bewegungsparameter wie Hub, Geschwindigkeit, Beschleunigung, Kraft und Fahrprofil. Weiterhin stehen verschiedene Servoverstärker und Kontroller für ein- oder mehrachsige Lösungen bereit. Weil man nicht ohne weiteres weiß welcher Linearmotor in der jeweiligen Anwendung richtig ist, steht ein Auslegungsprogramm mit integrierter Datenbank bereit, so dass man ohne eigene Rechnerei die richtige Antriebskomponente findet.

Sollen bei vertikalen Anwendungen Gewichtskräfte im beweglichen Teil kompensiert werden, dann kann man eine „magnetische Feder“ einsetzen. Sie hat den Vorteil, dass im Gegensatz zu einer Drahtfeder die Kraft über den Weg konstant bleibt. Es ist also an alles gedacht.he

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Federn und Ringe

Kleine Helfer für Kinematiken

Auf der Motek stellt TFC unter anderem die Crest-to-Crest-Wellenfedern und Spirolox-Sicherungsringe von Smalley vor.Sie übernehmen das Einstellen der Vorspannung von Wälzlagern oder das präzise Fixieren von Getriebewellen.

mehr...
Anzeige

LTK-Firmenjubiläum

25 Jahre Metall im Blut

Das mittelständische Familienunternehmen LTK Lineartechnik Korb ist spezialisiert auf Produkte und Dienstleistungen in den Bereichen Linear-, Maschinen- und Handhabungstechnik und feiert in diesem Jahr 25-jähriges Bestehen.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von komplexen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...

Platzsparende Energieführung

Neue Kette für lange Wege

Die Plane-Chain von Igus ist ein Energiekettenkonzept für lange Verfahrwege und hohe Geschwindigkeiten. Mit einer auf der Seite liegenden E-Kette in einer speziellen Führungsrinne sorgt das System für eine kompakte und ausfallsichere Energie- und...

mehr...