Lineartechnik

Mehr Linearmodul fürs gleiche Geld

Bei unverändertem Preis hat das elektrische Linearmodul LME-100 jetzt eine um 40 Prozent höhere Antriebsleistung und eine von von fünf auf sieben Kilogramm gestiegene Nutzlast. Im LME-100 wird ein dreiphasiger Linearmotor eingesetzt. Er bezieht seine Versorgungsspannung direkt aus dem 230Volt-Netz und macht damit einen Transformator für die Aufbereitung der Zwischenkreisspannung überflüssig. Die Module mit 200 und 400 Millimetern Hub stehen ab Mitte Oktober zur Verfügung, das 100 Millimeter-Modul wird wenig später erhältlich sein.hs

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Handlingsystem

Wenn der Takt steigt

Afag Automation hat mit Flexspeed ein Handlingsystem entwickelt, das schnell und gleichzeitig präzise arbeitet. Zum Einsatz kommt es unter anderem in der Verpackungsindustrie, in der hohe Anforderungen an die Taktzeiten vorherrschen.

mehr...

Dünnringlager

Schlanke Lager

Dünnringlager können in Anwendungen mit wenig Bauraum Probleme lösen, wenn sie professionell ausgewählt und eingesetzt werden. Findling ist auf diesem Gebiet Spezialist.

mehr...

Stoßdämpfer

TPU schützt

ACE hat die Kleinstoßdämpfer aus ihrer Protection-Baureihe weiterentwickelt. Die speziell für den Einsatz unter erschwerten Produktionsbedingungen konzipierte PMCN-Familie ist ab sofort mit Schutzkappen aus thermoplastischem Polyurethan (TPU)...

mehr...
Anzeige

Gasdruckfedern

Dämpfung – immer anders!

Auslegung von Gasdruckfedern. Gasdruckfedern müssen komplexen Anforderungsprofilen gerecht werden. Moderne Gasfedersysteme von Suspa sind von Grund auf so konzipiert, dass sie exakt auf individuelle Leistungscharakteristiken abgestimmt werden.

mehr...

Hexapod

Zusammengefalteter Sechsbeiner

Parallelkinematische Hexapoden positionieren in sechs Freiheitsgraden und arbeiten präziser, als das mit seriellen, gestapelten Systemen möglich ist. In Automatisierungsanlagen sind die Einbauverhältnisse aber meist beengt.

mehr...