Linearkupplungen

Produktgruppe erweitert

Die Erstserie der Linearkupplungen hatte noch eine reine Gewindeanbindung. Durch ständige Neuentwicklung und Verbesserungen erweitert sich diese erfolgreiche Produktgruppe um eine Vielzahl von Anbindungsmöglichkeiten. Mögliche Verbindungen wie Klemmung, Flansche oder Flachbauweise stehen aktuell zur Wahl. Die neue R+W Linearkupplung LK kommt im Gegensatz zu Gelenklagern ohne bewegliche Bauteile aus. Zug- und Druckkräfte werden spielfrei und ohne Querkräfte übertragen. Ein patentiertes Hochleistungsfedersystem absorbiert lateralen Achsversatz bis zu 0,7 Millimeter und Winkelverlagerungen bis zu 1,5 Grad. Moderne Linearpotentiometer und Linearantriebe können Positioniergenauigkeiten bis zu einem tausendstel Millimeter nur ausführen, wenn durch Winkel- oder Achsversatz verursachte Querkräfte auf die Läuferachse zuverlässig unterbunden werden. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Drehkranzlager

Viel Bewegung ohne Platz

Für schnelle Drehbewegungen auf engem Raum hat Igus eine neue Rundtischlager-Serie für mittlere Belastungen entwickelt. Die Drehkränze sind wartungsfrei und verschleißfest, 50 Prozent kleiner in der Bauhöhe sowie 60 Prozent leichter.

mehr...
Anzeige

Lineartechnik

Die Umlenkung macht´s

Kugelgewindetriebe übernehmen in der Antriebstechnik eine wichtige Aufgabe; Haupteinsatzgebiet sind Werkzeugmaschinen, etwa Bearbeitungszentren, auf denen Werkstück- oder Werkzeugträger zu positionieren sind.

mehr...