Lineartechnik

Robust und tragfähig

Lineargleitführungen für die Schwerindustrie
Wenn innovative und kostengünstige Führungssysteme realisiert werden sollen, weisen moderne Lineargleitführungen zahlreiche Vorteile auf: Bestehen die Führungen aus Hochleistungskunststoffen, ermöglichen sie – dank ihrer absoluten Schmiermittelfreiheit – einen wartungsfreien Betrieb. Auch Temperaturen bis 500 Grad Celsius sowie aggressive Chemikalien stellen keine ernsthaften Hindernisse dar. Diese hohe Belastbarkeit eröffnet neue Konstruktionsmöglichkeiten.

Besonders im Maschinen- und Anlagenbau finden Lineargleitführungen von Deinhammer Anwendung, wenn es um Schmutz- und Schwerlastanwendungen geht. Die Belastbarkeit von Lineargleitführungen ist deutlich höher als bei vergleichbaren Kugelumlaufführungen. Sie erreicht bis 250 Kilonewton pro Schlitten. Hinzu kommt die ausgeprägte Robustheit gegenüber Überlastung.

Lastspitzen um das Dreifache können sogar dann verkraftet werden, wenn Sie bis zu einer Minute andauern. Daher eignen sich die Lineargleitführungen des österreichischen Anbieters besonders für Applikationen, bei denen eine widerstandsfähige und Schmutz unempfindliche Lösung benötigt wird.

Gute ­Vibrationsdämpfung

Insbesondere dort, wo eher selten Verschiebungen vorgenommen werden – beispielsweise bei der Dimensions-Einstellung – stellen diese Lineargleitführungen eine gute Option. Während der Produktion bieten die Führungen dank der spielfreien Einstellbarkeit optimalen Halt und sehr gute Vibrationsdämpfung. Während des Verschiebevorgangs treten die gute Gleitfähigkeit, Wartungsfreiheit und Schmutz Unempfindlichkeit in den Vordergrund.

Anzeige

Als Führungsschienen werden gezogene oder geschliffene Standardflachprofile aus eloxiertem Aluminium, Stahl oder Edelstahl verwendet. Das hat den Vorteil der einfachen Konstruktion und höheren Wirtschaftlichkeit.

Die Lineargleitführungen der Serie DKLF gibt es in fünf Baugrößen. Sie weisen Einbauhöhen von 24 bis 83 und Einbaubreiten von 55 bis 160 Millimeter auf. Die Schlittenlängen betragen 50 bis 150 Millimeter und die Breite der Führungsschienen 30 bis 100 Millimeter. Die Tragzahlen erstrecken sich von 14 Kilonewton bei der Ausführung DKLF 0 bis 250 Kilonewton (DKLF 4). Gunthart Mau

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Lineartechnik

Extreme Anforderungen

und Umgebungen können Linearführungen ganz schön zu schaffen machen. Dieser österreichische Hersteller verspricht mit seinen Gleitführungen wirksame Abhilfe in diesen Grenzbereichen. Die Führungen bestehen aus der Führungsschiene und dem...

mehr...

Lineartechnik

Grenzen überschreiten

das ist harter Alltag in der Ingenieurarbeit. In diese Schublade gehören auch die Linearführungen mit Gleitelementen aus Hochleistungs-Kunststoff. Wofür braucht man so etwas? Kunststoffführungen sind wartungsfrei, laufen trocken und leise, sind...

mehr...

Standzeit verlängert

NSK-Gehäuselager sparen 5.000 Euro

Durch den Wechsel auf Molded-Oil-Gehäuselager konnte ein Getränkehersteller die vorzeitigen Ausfälle von Wälzlagern an Förderanlagen drastisch reduzieren. Die Lebensdauer der Lager hat sich dadurch verlängert, und der Anwender spart pro Jahr mehr...

mehr...
Anzeige

xetto® transportiert, hebt, verlädt und fährt mit

Die von HOERBIGER entwickelte mobile Ladehilfe xetto® klettert nach der Fahrzeugbeladung aus eigener Kraft auf die Ladefläche. Somit kann eine Person schwere Lasten am Einsatzort allein entladen und bewegen. Neu: xetto® wird als Arbeitsmittel für körperlich beeinträchtigte Menschen vom Integrationsamt gefördert.

mehr...
Anzeige

Linearmodule

Universell einsetzbar

Die einbaufertigen Funktionsmodule FMB und FMS von Bosch Rexroth erfüllen mit Zahnriemenantrieb oder Kugelgewindetrieb die Anforderungen an die Dynamik und Genauigkeit von bis zu 80 Prozent aller Anwendungen.

mehr...