Lineartechnik

Wie macht man`s richtig

Linearführungen sind fast in jeder Maschine vorhanden und sie müssen die geradlinig bewegten Schlitten oder Tische in allen Stellungen und unter Einwirkung unterschiedlich großer Kräfte und Momente mit der verlangten Präzision führen. Das setzt die folgenden wichtigen Haupteigenschaften voraus:

– Hohe Lauf- und Positioniergenauigkeit,

– hohe Vorspannung um Spielfreiheit zu erreichen,

– hohe Steife der Führung,

– große statische und dynamische Tragfähigkeit sowie eine

– möglichst geringe Reibung.

Die im Bild gezeigten Linearführungssysteme hat man auf der Basis des Zweipunktkontaktes mit vier Kugelreihen zu je 45° Winkelkontakt ausgestattet, um eine konstante Tragzahl in allen Hauptlastrichtungen zu erreichen. Damit gelang es auch, die Lauffähigkeit und Lebensdauer deutlich zu verbessern. Trotzdem bleibt das Preis-Leistungsverhältnis in einem Bereich, der im Vergleich mit den normalen Zweikugelreihen-Führungen noch als preisgünstig gelten darf. Die Führungen sind für mittlere und hohe Belastungen einsetzbar. Für eine Verwendung in explosionsgefährdeten Räumen stehen Laufwagen zur Verfügung, die mit Keramikkugeln aus Si3N4 ausgerüstet sind. Außerdem kann man die Wagen breit oder schmal sowie kurz oder lang bekommen. So lässt sich eine gute Anpassung an konstruktive Gegebenheiten erreichen.he

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Dünnringlager

Schlanke Lager

Dünnringlager können in Anwendungen mit wenig Bauraum Probleme lösen, wenn sie professionell ausgewählt und eingesetzt werden. Findling ist auf diesem Gebiet Spezialist.

mehr...

Stoßdämpfer

TPU schützt

ACE hat die Kleinstoßdämpfer aus ihrer Protection-Baureihe weiterentwickelt. Die speziell für den Einsatz unter erschwerten Produktionsbedingungen konzipierte PMCN-Familie ist ab sofort mit Schutzkappen aus thermoplastischem Polyurethan (TPU)...

mehr...

Gasdruckfedern

Dämpfung – immer anders!

Auslegung von Gasdruckfedern. Gasdruckfedern müssen komplexen Anforderungsprofilen gerecht werden. Moderne Gasfedersysteme von Suspa sind von Grund auf so konzipiert, dass sie exakt auf individuelle Leistungscharakteristiken abgestimmt werden.

mehr...
Anzeige

Hexapod

Zusammengefalteter Sechsbeiner

Parallelkinematische Hexapoden positionieren in sechs Freiheitsgraden und arbeiten präziser, als das mit seriellen, gestapelten Systemen möglich ist. In Automatisierungsanlagen sind die Einbauverhältnisse aber meist beengt.

mehr...