Linearführungssystem MonoRoll

Führung für Prozesstische

Das neue Linearführungssystem MonoRoll von Güdel eignet sich als Führungssystem für kartesische Prozesstische, bei denen der eigentliche Prozess geringe Kräfte auf das System ausübt. Typische Beispiele hierfür sind Schneidprozesse beim Flamm-, Plasma-, Laser-, Textil-, Wasserstrahl- oder Glasschneiden sowie Fügeprozesse, etwa Kleben, Schweissen oder Löten. Weitere geeignete Anwendungsgebiete sind grossformatige Plotter und Scanner für unterschiedliche Industrien sowie Geräte in der Medizinal- und der Halbleiter-Technik. Das System passt gut zu den klassischen Zahnstangen- und Zahnriemenantrieben, kann aber auch mit modernen Linearmotor-Antrieben kombiniert werden. Es basiert auf der klassischen Schiene-Rolle-Technologie und besteht im Wesentlichen aus einer hochpräzisen Mono-Rail-Schiene und einem sich darauf bewegenden Laufwagen mit zwei beidseits dieser Schiene laufenden Führungsrollen. Eine dieser beiden Führungsrollen ist fix im Gehäuse eingebaut, die gegenüberliegende Rolle lässt sich zur Einstellung der Systemvorspannung über einen Exzenterbolzen radial zur Schiene zustellen. Kern des neuen Produkts sind die spielfreien und definiert vorgespannten Kugellager der Führungsrollen – doppelreihige Schrägkugellager. Der Laufwagen in Festlager-Version kann sowohl radial als auch axial in den vier Hauptrichtungen Kräfte aufnehmen. Zusätzlich ist eine Loslager-Version erhältlich, bei der die beiden Führungsrollen axial schwimmend im Laufwagen eingebaut sind; das gleicht thermische Expansionen und Parallelitätsfehler bei Gantry-Achsen direkt im Laufwagen aus. Das Führungssystem arbeitet präzise, dynamisch, ist robust, reibungsarm und hat läuft slip-stickfrei. Es lässt sich einfach und schnell montieren. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Bodenverfahrachsen

TMF als Achsen

Automatisierte Produktionsprozesse verlangen in vielen Industrien das sichere Handhaben von mehreren Tonnen Last. Die Roboterverfahrachsen bewegen Industrieroboter, einschließlich Schwerlastroboter, mühelos, weshalb sie in einer Vielzahl an...

mehr...

Friktionsgelenke

Multidimensional schwenken

Die neuen Friktionsgelenke von Fath arbeiten mit einem fixen Reibungsmoment, das ein unerwünschtes Absinken des Schwenkarmes verhindert. Dadurch sei jetzt auch ein vertikales Schwenken möglich, so der Hersteller.

mehr...
Anzeige

Materialfluss gezielt optimieren

Die Prinzipien der schlanken Produktion, kompakt für Sie zusammengefasst. Informieren Sie sich im kostenfreien Leitfaden von item: Was heißt „lean“? Welche Schritte sind erforderlich? Hierbei liegt der Fokus auf dem Einsatz und Bau kosteneffizienter Betriebsmittel.

mehr...

Bremszylinder

Sicher liefern mit E-Trike

Lieferung direkt ins Haus bieten auch Supermärkte. Einer davon ließ die RM Customs eine Kleinserie von E-Trikes bauen, um Staus auszubremsen und einen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten. Für Komfort und sicheres Lenken sind Bremszylinder von ACE...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Schmal gebaut und direkt auf den Bodenroller
Das neue Palettierer-Modell der AST-Baureihe von Hirata vereint das schmalbauende Gestell der AST-Serie mit den Vorteilen der direkten De-/Palettierung von bzw. auf klassische Bodenroller.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

Das Kompetenzzentrum Fabrikplanung von Hinterschwepfinger unterstützt Fertigungsunternehmen bei Neuplanung, Modernisierung und Restrukturierung von Standorten - für optimale Flächeneffizienz und Materialflüsse sowie intelligent integrierte Industrie-4.0-Lösungen.

Zum Highlight der Woche...

Drehkranzlager

Viel Bewegung ohne Platz

Für schnelle Drehbewegungen auf engem Raum hat Igus eine neue Rundtischlager-Serie für mittlere Belastungen entwickelt. Die Drehkränze sind wartungsfrei und verschleißfest, 50 Prozent kleiner in der Bauhöhe sowie 60 Prozent leichter.

mehr...