Linearführung DualVee Motion Technology

Bewährtes verbessert

Aufgrund des reibungsarmen Laufs und der Zuverlässigkeit werden die Linearführungen DualVee Motion Technology (DMT) von Hepco seit mehr als 30 Jahren in der Industrie eingesetzt. Bewährt haben sich die DMT-Produkte bei Pick-and-Place-Einheiten sowie in Verpackungsmaschinen, die nicht die äußerst hohe Präzision der GV3-Linearsysteme benötigen. Nun wurde die Baureihe DMT nochmals erweitert, so dass diese Lineartechnologie sogar in Reinräumen und als robustes Transportsystem in aggressiver Umgebung eingesetzt werden kann. Die neuen DMT-Linearführungen werden damit noch flexibler. Die maximale Lastaufnahme der Führungsräder in der gesamten Produktbaureihe wurde in den meisten Fällen um maximal 40 Prozent erhöht. Erreicht wurde dies durch Verbesserungen am internen Lagerdesign bei kleineren Fertigungstoleranzen. Für höhere Lebensdauer sorgt eine größere Auswahl an Lagerabdeckungen und Schmierblöcken für Führungsräder mit integriertem Zapfen. Wie bisher besteht das DMT-System aus drei Basiskomponenten – den Schienen, den Führungsrädern und den Laufbuchsen. Alle drei Komponenten sind kostensparend und zur Flexibilität für den Anwender auch einzeln erhältlich. Die neuen Führungsräder mit integrierten Buchsen, durch die das Einfügen einer separaten Buchse in das Führungsrad vor dem Einbau unnötig wird, verringern außerdem die Montagezeit und die Produktkosten. Für preiskritische Anwendungen mit geringen Lasten sind außerdem neue polymerummantelte Führungsräder erhältlich. Sie lassen sich zusammen mit Polymer-Laufrollen mit balliger Lauffläche auf Flachführungen laufruhig und langlebig einsetzen. Darüber hinaus werden kostengünstige, vorgebohrte Schienen sowie gehärtete, korrosionsbeständige Schienen mit Pristinox-Beschichtung angeboten. Letztere haben eine gute Korrosionsbeständigkeit. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Ringführungssysteme

Im hohen Bogen

In der Praxis geht es nicht immer geradlinig zu. Sei es im Montagebereich, wo die Schlitten von Rundschalttischen präzise geführt werden müssen oder im Bereich der Medizintechnik, wo es gilt, Apparaturen reibungsarm und damit leicht auf einem...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Toleranzhülsen

Vielseitige Helfer

Bei Dr. Tretter bilden Toleranzhülsen einen Messeschwerpunkt. In Stuttgart sind die kraftschlüssigen Verbindungselemente, die sich einfach wieder lösen lassen, in einem Roboterarm verbaut.

mehr...
Anzeige

ACE auf der Motek

Für den Stopp in der Not

ACE nimmt erstmals viskoelastische Stoßdämpfer in das Portfolio auf und erweitert den Bereich der Sicherheitsprodukte. Damit bietet das Unternehmen Konstrukteuren und Anwendern Lösungen für Not-Stopp-Einsatzfälle.

mehr...

Neuer Teststand

Igus nimmt Highspeed-Anlage in Betrieb

Auf mehr als 3.800 Quadratmetern betreibt Igus das größte Testlabor der Branche. Allein für Energieketten und Leitungen werden im Jahr zehn Milliarden Zyklen gefahren. Jetzt hat Igus auf dem Außengelände in Köln Porz-Lind eine neue automatisierte...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Engineering

Item überarbeitet seine Online-Tools

Item erweitert sein Engineeringtool, die neuen Komponenten und Optionen bieten Anwendern mehr Konstruktions- und Konfigurationsmöglichkeiten. Aktualisiert wurden auch der Motiondesigner und die Inbetriebnahmesoftware Motionsoft.

mehr...