Lineareinheit DuoLine

Mehr Ruhe

Spindelgetriebene Lineareinheiten bis fünf Meter Länge
Die neue Generation der spindel- und zahnriemengesteuerten Linearachsen sorgt für größere Flexibilität in der Automation.
Nach der zahnriemengetriebenen Linearführungsvariante RK DuoLine 80 Z präsentiert Rose+Krieger jetzt die RK DuoLine 80 S mit Spindelantrieb.

Bei der spindelgetriebenen Variante der DuoLine-Einheiten verkürzt eine von Rose+Krieger entwickelte, mitlaufende Spindelunterstützung die freitragende Länge der Spindel. Das eliminiert störende Vibrationen und garantiert große Laufruhe. Drehzahlendiagramme gehören damit der Vergangenheit an. Die neuen Lineareinheiten können jetzt bis zu einer Hublänge von fünf Metern und einer Maximalgeschwindigkeit von 2,5 Meter pro Sekunde die volle Drehzahl fahren. Das vereinfacht Auslegung und Projektierung, verringert den Konstruktionsaufwand und spart Zeit. Wie bei allen DuoLine-Lineareinheiten sorgen auch bei der DuoLine 80 S innenliegende Kugelschienenführungen für hohe Belastbarkeit, Dynamik und Lebensdauer. Speziell bei den Linearführungen der Baugröße 80 ist die Leistung im Verhältnis zur Größe der Achse überdurchschnittlich hoch. Das ist besonders bei hochdynamischen Anwendungen von Vorteil.

Die zahnriemengetriebene Variante der RK DuoLine 80 punktet mit einem besonders platzsparenden und extrem flexiblen Anbau der Motoren. Hier muss sich der Kunde nicht bereits bei der Bestellung entscheiden, an welcher Seite der Führung er den Antrieb anbringen möchte; er kann auch nachträglich noch Änderungen der Achs-Motor-Konfiguration vornehmen.

Anzeige

Alle Linearachsen der DuoLine-Produktfamilie sind auf Wunsch mit einem Edelstahlband gekapselt und erreichen so die Schutzart IP 40. Der Wirkungsgrad der Spindelvariante liegt über 85 Prozent. Die zahnriemengetriebene Ausführung überzeugt mit einem energiesparenden Leerlaufmoment von nur 2,5 Newtonmeter. Eine zentrale Schmiermöglichkeit über Trichterschmiernippel direkt am Schlitten minimiert den Wartungsaufwand. T-Schienen mit Gewindebohrungen erleichtern die Anbindung von Nutzlasten. Das modulare Baukastensystem, das der RK-Lineartechnik zugrunde liegt, bringt dem Kunden Vorteile: Er bestimmt die verbauten Optionen selbst. Nachdem die Baugröße 160 in beiden Antriebsvarianten bereits erfolgreich auf dem Markt etabliert ist, wird die DuoLine-Produktfamilie in den kommenden Monaten durch die Baugrößen 120 und 60 komplettiert. pb

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

„Dahl Linear Move“

Aktionsradius vergrößert

Die Verfahreinheit „Dahl Linear Move“ von Rollon und Dahl Automation macht die leichten, flexiblen Roboter von Universal Robots mobil und erhöht ihre Reichweite. Das Komplettpaket besteht aus einer Rollon-Linearachse, einem B&R-Servoverstärker...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Linearmodule

Universell einsetzbar

Die einbaufertigen Funktionsmodule FMB und FMS von Bosch Rexroth erfüllen mit Zahnriemenantrieb oder Kugelgewindetrieb die Anforderungen an die Dynamik und Genauigkeit von bis zu 80 Prozent aller Anwendungen.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Handling-Portale

Portale aus dem Baukasten

Greifen, anheben, positionieren, absetzen: Der grundlegende Arbeitsvorgang bei Pick-and-Place-Anwendungen ist immer gleich. Die Anforderungen jedoch, die Anlagenbauer und ihre Kunden an Antriebe und Greifer stellen, unterscheiden sich. Mit frei...

mehr...