Lineareinheit DryLin EasyTube

Sieben Teile

Für Formatverstellungen hat Igus in Köln die neue wartungsfreie Lineareinheit DryLin EasyTube entwickelt. Das schmiermittelfreie, kompakt gebaute und leichte System besteht aus nur sieben Einzelteilen: Spindel, Rohr, zwei Klemmringen, Befestigungsflansch und Schlitten. Das außen liegende Rohr, wahlweise aus eloxiertem Aluminium oder Edelstahl, führt den Schlitten. Trapezgewindespindel und Mutter sind im Rohr integriert. Erstens werden sie so vor äußeren Einflüssen geschützt, zweitens bleibt durch diese Platz sparende Konstruktion das System insgesamt schlank. Das Moment stützt sich bei diesem kompakten Ein-Rohr-System im Rohr selbst in der Öffnung des Rohrs ab, kommt also ohne eine zweite Welle aus. Schlitten, Momentenstütze sowie TR-Mutter sind aus einem Guss. Sie werden aus dem Hochleistungspolymer iglidur P gefertigt. Dieser Werkstoff ist verschleißfest, hat niedrige Reibwerte und nimmt wenig Feuchtigkeit auf. Die beiden Endtraversen zum Befestigen der Lineareinheit oder von Zubehör, etwa Positionsanzeiger oder Handklemmung, dienen gleichzeitig auch als radiale und axiale Lagerung der Spindel. Als multifunktionale Bauteile sind auch die Traversen schmiermittelfrei aus iglidur P. gefertigt. Das neue Linearsystem wurde in enger Abstimmung mit Kunden entwickelt. Anwendungsgebiete sind die Verpackungs-, Lebensmittel- und Abfülltechnik; Anforderung waren glatte geometrische Formen ohne Hinterschnitte und Vertiefungen, in denen sich Schmutz absetzen könnte. Viele Einsätze sind denkbar, zum Beispiel Kamera- und Sensorpositionierungen. Mit DryLin EasyTube lassen sich – wartungsfrei – Verstellaufgaben realisieren bis 15 Kilogramm in vertikaler Einbaulage oder 50 Kilogramm bei nahezu momentenfreier horizontaler Anordnung. Das System ist temperaturbeständig bis 80 Grad Celsius und korrosionsbeständig bei Verwendung einer Edelstahlspindel.pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neuer Markenauftritt

Aus SKF wird Ewellix

Nach fünfzig Jahren als Teil der SKF-Gruppe wurde SKF Motion Technologies (SMT) im Dezember 2018 durch Triton Partners übernommen. Jetzt präsentieren die Lineartechnikspezialisten ihren neuen Markenauftritt.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Lineartechnik

SMT mit neuer Marke

Nach der Übernahme durch Triton Partners im Dezember 2018 werden wird SKF Motion Technologies (SMT) den neuen Namen und Markenauftritt vorstellen. Mit dem Liftkit und Slidekit hat SMT neue Cobot-Features im Portfolio.

mehr...

Hubsäule geht in Serie

Erfolgreicher Start

Die neue Generation der Industriehubsäule Hexalift von Baumeister & Schack ist nun in Serie. Eine neu entwickelte Aluminium- Kopfplatte mit geänderter, variabler Kabelführung und steckbarem Anschlusskabel inklusive Zugentlastung ersetzt die...

mehr...

Lineartechnik

Rund um die Kugel

Auf der Motek legt Rodriguez erneut den Schwerpunkt auf sein Sortiment in der Lineartechnik, unter anderem auf Kugelgewindetriebe und Kugelrollen. Das Unternehmen liefert Kugelgewindetriebe in metrischen und zölligen Abmessungen der gängigen Normen.

mehr...