Lineartechnik

Drehen in Schieben

zu wandeln ist eine geläufige Grundaufgabe in der technischen Mechanik, besonders wenn Elektromotoren als Bewegungserzeuger ausgewählt werden. Konfektioniert gibt es solche „Umwandler“ als spindelgetriebene Lineareinheit, meistens ab Lager. Solche Linearantriebe zeichnen sich durch große übertragbare Kräfte bei kleiner Drehzahl und geringer Geräuschemission aus. Langhubige Spindelgetriebe haben jedoch im Gegensatz zu den Riemenantrieben ein Problem: Abhängig von der freien (ungeführten) Gewindelänge ist nur eine bestimmte Höchstdrehzahl möglich. Wird sie überschritten, beginnt sich die Spindel zu verbiegen, das heißt sie hat ihre kritische Drehzahl erreicht. Wie hilft man sich in dieser Situation? Der Anbieter hat einen Spindeltrieb entwickelt, bei dem die Spindel durch ein verbundenes Paar von Führungslagern über die Hublänge gestützt wird. Die freie Spindellänge wird dadurch in mehrere kürzere Abschnitte unterteilt. Die neu entwickelte Spindelführung darf in der Ausführung M55 bis zu drei Meter lang sein und in der Version M75 bis zu vier Meter. Ein solcher Linearantrieb tritt damit durchaus in Konkurrenz zu einem Riemenantrieb, jedenfalls was den Hub anbelangt. Bisher waren ja derart langhubige Spindelantriebe nicht ohne weiteres verfügbar. Man sollte deshalb bei einem Variantenvergleich von Linearantrieben die Spindelvariante wieder mit einbeziehen. Für die Projektierung hält der Anbieter eine spezielle Software zur Auslegung und Auswahl bereit. Warum nicht wieder einmal die Spindel?he

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Servoumrichter

Neue Sicherheitsfunktionen

Kollmorgen stellt das AKD-Servoreglerkonzept der zweiten Generation vor, das in Bezug auf Safety Neuigkeiten aufweist. Greift die Sicherheitstechnik schneller ein und stehen darüber hinaus auch mehr Funktionen zur Verfügung, können Menschen und...

mehr...

LTK-Firmenjubiläum

25 Jahre Metall im Blut

Das mittelständische Familienunternehmen LTK Lineartechnik Korb ist spezialisiert auf Produkte und Dienstleistungen in den Bereichen Linear-, Maschinen- und Handhabungstechnik und feiert in diesem Jahr 25-jähriges Bestehen.

mehr...
Anzeige

Platzsparende Energieführung

Neue Kette für lange Wege

Die Plane-Chain von Igus ist ein Energiekettenkonzept für lange Verfahrwege und hohe Geschwindigkeiten. Mit einer auf der Seite liegenden E-Kette in einer speziellen Führungsrinne sorgt das System für eine kompakte und ausfallsichere Energie- und...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Trays oder KLTs direkt vom Bodenroller palettieren

Das Palettiersystem der SAST-Serie von Hirata ist besonders kompakt und benötigt nur eine geringe Standfläche. Es palettiert und depalettiert Trays oder KLTs direkt von handelsüblichen Bodenrollern.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

Läger optimal planen
Die Planung staplerbedienter Palettenläger stellt eine große Herausforderung dar, gilt es doch, den Zielkonflikt aus Lagergröße bzw. Stellplatzanzahl, Umschlagleistung und Investitionsaufwand bestmöglich aufzulösen. Das Kompetenzzentrum Fabrikplanung der Hinterschwepfinger Gruppe unterstützt mittelständische Unternehmen bei der idealen Auslegung von staplerbedienten Lägern und Logistikzentren.

Zum Highlight der Woche...

Industriegasfedern

Ziemlich gut gewickelt

Kohls Maschinenbau setzt in den neuen Vertikal-Bandagiermaschinen Gasfedern von ACE ein. Wer wegen einer Sportverletzung schon einmal bandagiert wurde, weiß, wie wichtig eine gleichmäßige und plane Wicklung ist.

mehr...